Da Dieda moand … danke, Heinz!

Einer, der unermüdlich die Hinterlassenschaften der Bürger beseitigt

image_pdfimage_print

HeinzEigentlich mag er es gar nicht so sehr, in der Öffentlichkeit zu stehen – obwohl er zum Wasserburger Stadtbild gehört, wie die rote Brücke: der Heinz. Jeder hat ihn schon mal gesehen, so auch die ganze letzte Woche, wo er seinen Tätigkeitsschwerpunkt wie jedes Jahr auf den Festplatz am Badria verlegt hat. Hier beseitigt der Heinz unermüdlich die Hinterlassenschaften der Besucher und ist erst dann zufrieden, wenn auch die allerletzte Zigarettenkippe in seinem Eimer gelandet ist. Auf einen gemütlichen Ratsch – da ist er nicht abgeneigt, aber nicht lange, weil es gibt ja noch so viel zu tun. Heinz, Danke für ein sauberes Frühlingsfest … moand da Dieda.

Gedankt sei aber auch noch denen, die sich verständlicherweise nicht so gerne fotografieren lassen, die Leute vom Sicherheitsdienst. Sie haben wieder dafür gesorgt, dass das Frühlingsfest weitgehend geordnet und ruhig abgelaufen ist. Von hier aus eine gute Besserung an den Kollegen, der bei einem Einsatz am Rande des Frühlingsfest verletzt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.