Wos duad a Sensation aufm Müll?

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHammas ned gwusst? Dass se do a Sensation anbahna duad – fundtechnisch gseng und übahaupts für unsa Stod? Glabt hods uns koana so wirkle. Und de vo da Pressestelle vom Amt für Denkmalpflege hod wochenlang nix gsogt – außa natürle des: Na, a Sensation is des ned. Aha! Aba de Wasserburger Stimme hod’s jez schwarz auf weiß. Ina Presse- Komplettmappe. Heid war a Konferenz vor Ort, de mi glei an den Pep Guardiola erinnert hod vom FC Bayern – na, ned wega dem Skelett. Wegam Fernsehen, des do war und de vielen Fotografen und de vielen verbindlichen Worte. Gjubelt worn is vo alle Seiten, wia bsonders die Fundstücke san und der für damalige Verhältnis riesige Fletzi, a richtig großer kräftiger bayerischer Bua – naja, 1000 Jahr, a bisserl oid für an Buam. Aba dann is da Schock in am Nebensatz kemma: De wunderbaren Stadtmauern, de freiglegt worn san, de ganze Sensations-Zeitgschicht vo unsrer Stod ausm achtn oda neintn Jahrhundert: Ab auf die Halde. Nix davo soi erhalten bleim. Punkt. Aba des derf doch ned sei – so gät ma mit koam Schatz um. Do muass‘s doch an Retter gem… … moand d’Renate. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.