Worte für euch – unsere stillen Helden!

Unser Kommentar zu „Eine Ehrung - aber nicht für die Helfer aus dem Landkreis"

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERASchon seltsam, dass gleich der ganze Landkreis Rosenheim bei dieser Ehrung geradezu ausgeschlossen ist. Stolz ist man bei der Regierung von Oberbayern darauf, nächsten Mittwoch 250 Personen auszuzeichnen, die sich ehrenamtlich engagieren für Asylbewerber, Flüchtlinge, Spätaussiedler. Auf die Nachfrage, ob aus dem Landkreis … nein, niemand – oder doch – Achthal bei Bad Endorf, da würde jemand geehrt. Auf die Nachfrage wiederum in Bad Endorf, wusste niemand etwas von einem Zusammenhang zu Achthal von den so zahlreich Engagierten der Gemeinde. Selbst der Pfarrer wunderte sich …

… hieß es heute aus dem Rathaus nach ausgiebigster Recherche. Womöglich eine Verwechslung beim Ortsnamen. Schade eigentlich. Die vielen freiwilligen Helfer und engagiert Arbeitenden in Paten-Projekten hier bei uns in der Stadt Wasserburg und im ganzen Altlandkreis – sie sind einfach an dieser Stelle unsere Geehrten. Als unsere stillen Helden des Flüchtlingsstrom-Alltags. Danke dafür … sagt d’Renate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Worte für euch – unsere stillen Helden!

  1. Rupert Martl

    Es handelt sich um das Achthal bei Teisendorf, Berchtesgadener Land. Da hat sich die bayrische Vergrämungstaktik einfach nicht bewähren wollen.

    0

    0
    Antworten