… Vorsicht, Lob-Junkies!

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWenn eine erste Klasse einen Kindergarten besucht im gemeinsamen Heimatort zum gemeinsamen Singen – besonders zum gemeinsamen Singen mit den zukünftigen Erstklässlern an der zukünftigen gemeinsamen Schule – dann ist das grundsätzlich ja eine sehr schöne und nette Idee. Und weil alle dann so toll mitgemacht haben, kann man ja durchaus Gummibärle als „Belohnung“ verteilen. Aber das bayerische Kultusministerium hat sich mal wieder einen ‚Burner‘ ausgedacht: Für diese so großartige Aktion des gemeinsamen Singens gab’s jetzt auch im Altlandkreis für jedes Kind eine Urkunde. Aha, a Urkunde? Scho a weng übertrieben. I glaab, i hätt’s ned verteilt … moand d’Renate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „… Vorsicht, Lob-Junkies!

  1. Ja mei Renate, von so ana Urkunde host hoid aa dei ganz Leb’n wos. De Gummibärl san noch a Viert’l Stund weg.
    De hätt’n a sog’n kinna „Ned g’schimpft, is g’lobt gnua!“ De Frage is natürlich, wer hod des Kultusministerium do mit ins Boot g’hoit?

    0

    0
    Antworten