Respekt … ich ziehe meinen Hut!

Unser Kommentar zum geplanten Rücktritt von Basketball-Trainer Wernthaler

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Meldung kam für die meisten der Sportfreunde im Altlandkreis heute mehr als überraschend: Der Wasserburger Erfolgstrainer der Basketball-Damen, Bastian Wernthaler, hört auf! Am Ende der Saison gibt „da Basti“ seinen Abschied. Ein Schock für die Fans. Nach drei unglaublich erfolgreichen Jahren engagiertester Trainerarbeit. Was in Sportarten wie Fußball längst ein Vollzeitberuf wäre, muss im Basketball schon immer einfach nebenher erledigt werden. Mit den Deutschen Meistertiteln 2013 und 2014 und dem zusätzlichen Pokalerfolg im vergangenen Jahr gab Wernthaler auch zeitlich stets alles. Und auch heuer stehen die Vorzeichen bestens in der ersten deutschen Bundesliga – ungeschlagen ist sein Team bislang. Aber der 38-jährige Rechtsanwalt ist vor wenigen Wochen Papa geworden. Und da muss man sagen: Großes Verständnis und vor allem Hut ab, vor dieser konsequenten Entscheidung für einen Abschied! Trotz des großen Erfolgs, trotz sicher großer Zweifel wegen der Freundschaft zum Team, trotz eines enormen Drucks von außen. Eine konsequente Entscheidung auch und vor allem zum Wohle seiner jungen Familie. Respekt … moand d’Renate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.