Ois is Geschichte …

image_pdfimage_print

Da Zeisi, da Senior-Chef vo da Tankstell, hod mi neulich gfrogt: Huaba, warum muss denn des sei, dass ihr so a furchtbare Zeit wia den 30-Jährigen Krieg heuer beim Bürgerspiel zoagts? I hob erst amoi gar ned gwusst, wos i sogn soi. Jetzt hob i paar Dog Zeit ghabt zum Nochdenga. Warum machan mia Theaterleut des? Weil Wasserburg eine Geschichte hod – eine ganz herausragende. Wo ma geht und steht, begegnet man ihr. Ob auf dem Fletzinger-Areal bei den Ausgrabungen, ob in Attelthal (siehe unser Freitags-Gschichterl), auf der Burg, an der Stadtmauer, im Museum – überall spürt man Geschichte. Wasserburg ohne Geschichte, des geht gar ned. Und die Geschichte is‘ uns einfach wichtig. Denn, wie sagte schon der alte Gelehrte Wilhelm von Humboldt: Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft. Deszweng machan mia im Somma Geschichte. Weil‘s uns einfach interessiert und weil‘s wirkle sauspannend is … … moand da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.