… null Toleranz!

Unser Kommentar zu Sonder-Ermittlungsgruppen der Polizei gegen Fremdenhass

image_pdfimage_print

AndiEs ist ja ständig was los bei der Polizei. Verkehrsdelikte, Einbrüche, Schlägereien – den Beamten wird‘s sicherlich nicht langweilig. Wenn also jemand rassistische Parolen an die Wand schmiert, ein Fenster in einer Asylbewerberunterkunft einwirft oder gar versucht, einen Wohncontainer anzuzünden, könnte die Polizei sagen: Eins nach dem anderen. Tut sie aber nicht. Im Gegenteil: Straftaten mit fremdenfeindlichem Hintergrund werden mit aller Härte verfolgt und stehen auf der Prioritätenliste ganz oben. Gut so. Denn wer anderen gegenüber keine Toleranz zeigt, darf selbst keine bekommen … moand da Anderl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu „… null Toleranz!

  1. Hoffentlich werden dann die Straftaten der „Asylbewerber“ auch entsprechend gefahndet und bestraft!!!

    0

    0
    Antworten
    1. „…die Straftaten…“, also! Ganz große Klasse! Hut ab vor dieser scharfsinnigen Analyse!

      Aber jetzt mal unter uns, „Resi“: Dein Beitrag … entbehrt jeglicher Grundlage. Einfach gruselig!

      0

      0
      Antworten
      1. Ja, einfach gruselig ….. die Realität……wenn man aus der Sozialromatik erwacht ist…….

        0

        0
        Antworten
  2. Ähm…das Gesetz gilt doch wohl hoffentlich für alle gleichermaßen. Demolierte Autos und vieles mehr „nach hinten schieben“? Sorry, aber das wäre durchaus auch mal wert, auf der „Prioritätenliste“ nach vorne zu rutschen!!!

    0

    0
    Antworten