Ihr leidenschaftlichen Kämpfer – wo seid ihr?

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEs ist der Supergau. Den der TSV Isen derzeit erlebt. Und es ist sehr sehr traurig. Weil es immer extremer zu werden scheint. Was passiert da in unserer Gesellschaft? Warum muss man Ämter anbieten wie lauwarmes Weißbier oder noch viel schlimmer. Vielerorts – und da ist der TSV Isen weiß Gott keine Ausnahme – muss man geradezu betteln, damit sich jemand bereit erklärt, ein Amt zu übernehmen. Egal, ob in einem Elternbeirat einer Schule oder eben in einem Sportverein. Geschweige denn, jemanden zu finden, der sich ganz vorne hinstellt. Der Mut hat. Und Verantwortungs-Bewusstsein. Und Freude. Der Jemand, der seine Zeit einfach verschenkt! Wo sind sie – die leidenschaftlichen Kämpfer in Isen? Wo? Meldet euch doch … hofft d’Renate. Sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Ihr leidenschaftlichen Kämpfer – wo seid ihr?

  1. Schöne neue Welt

    Heutzutage haben viele Menschen einfach keine Zeit mehr bei 40 Stunden Woche, Flexibilität und ständiger Erreichbarkeit für den Chef. Heute definieren sich die meisten Menschen allein über ihren Beruf, dafür geben sie vieles auf, denn sie wollen ja immer topfit, flexibel und effizient sein, da könnte es stören, wenn man spät abends noch eine Sitzung hat oder gar mal einen Sieg feiern muss und dadurch vielleicht am nächsten Morgen nur 80% auf der Arbeit geben könnte, welch schreckliche Vorstellung….

    0

    0
    Antworten