Freiwillige gsuacht !

image_pdfimage_print

Bei de Wallensteiner geht‘s jetzt auf die Ziellinie. Nur mehr zehn Wochen, dann ist Premierenabend. Und grod jetzt is an Haufa Arwat zum Erledigen. S‘Lagerleben muass baut werden. Die Mordsbühne und die Tribüne sollten langsam zum Steh kemma. Do brauchts Freiwillige in Massen. Und so tät sich der Christandl Sepp (Telefon 1232) oder der Berndt Carlo (101266) sakrisch über jeden Anruf gfrein. Wos grod ganz bsonders gsuacht werd: Schiffsleute, die de große Plätten „Nikolai“ bei de Aufführunga sicher flussabwärts bringan. Mordsgaudi inbegriffen. Des is‘ doch selbstverständlich, … moand da Huaba.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.