D’Renate moand: Die stille Chance auf Frieden

Kommentar zu: „Wir sind unglaublich berührt - danke!"

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIrgendwo zwischen Afrika und Europa sagt ein junger Malier in dem Film „Fremd“, der am Montagabend im Wasserburger Kino lief, mit fester Stimme: „Ich werde meinen Weg finden – denn auf Regen folgt Sonnenschein. Ich weiß es.“ Zehn junge Männer aus Mali leben seit kurzem in Wasserburg – auch sie saßen im Utopia-Kino. Bescheiden. Ganz still. Ihre Wünsche? Frieden. Studieren die einen, lesen lernen, schreiben – die anderen. Zwei aber von ihnen halten die Abschiebe-Bescheide schon in ihren Händen. Wasserburger Sonne – bitte, du darfst nicht untergehen … moand d’Renate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.