Des hod se besser ghoitn wia i …

Unser Kommentar zum 50-Jährigen des Wasserburger Krankenhauses

image_pdfimage_print

Christian1Wer konn se no erinnern, ans oide Wasserburger Krangahaus. Is koa bsonders scheena Standort gwesn, domois. De Patienten hom direkt aufn Oidstodfriedhof gschaut, wenn‘s am Fenster gstandn sand – soweit‘s no steh hom kenna, de Patienten. Seit genau 50 Jahr gibt‘s jetzt des neie Krangahaus in da Burgau om – mit Blick aufn Inn. Wia i do jetzt drauf kimm? Erstns hod de Wasserburger Stimme für heid a Einladung zur Jubelfeier griagt und zwoantns war i oans vo de erstn Bäwis, de do om auf d‘Welt kemma sand. 1964. Manchmoi hob i des Gfui, a‘s Krangahaus hod se besser ghoitn wia i … … moand da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Des hod se besser ghoitn wia i …

  1. Ja mei Huaba, wos soi i do sogn. A i bin aus der Generation „Baby-Boomer“ und ’65 in dem Krankenhaus auf’d Welt kemma. Aber an uns is ja nia wos saniert word’n, do is scho klar, dass de Substanz a weng leidet. Des Oanzige, das ma vorn aussi drobaut ham, aber sunst is bei uns oiwei blos des Notwendigste hergricht worn, dass wieder weida geht. Ach ja, und der Anbau macht uns a blos an Ärger.
    Prosit und Glückwunsch ans Krankenhaus Wasserburg.

    0

    0
    Antworten