De scheenste Zeit !

image_pdfimage_print

Jetzt grod san de Kinder in da Stod ganz laut. A paar Dog vor de Ferien merkt ma eana de Leichtigkeit direkt o. I konn mi zwar kaum no an mei Schuizeit erinnern, weil i scho so a oida Dackl bin, aber i hob den Geruch von domois no in da Nosn. I woaß no genau, wia des grocha hod, a Wocha vor de großn Ferien – noch Freiheit und Unbeschwertheit. In da Schui is nimma vui passiert. Entweder i hob‘s wida moi gschafft ghabt, oder hoid ned. Zum Ändern is do äh nix mehr gwen. Oisamt total wurscht. Wann konn ma des im Lebn scho moi sogn? Am ersten Feriendog war die große Freiheit dann scho a bisserl weniger, dann hod ma‘s Dogzähln ogfangt, rückwärts. De scheenste Zeit war ollerweil de, de jetzt grod is – a paar Dog vor de Ferien… …moand da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.