De Ruhe vorm Sturm

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWenn olle jubeln, dass de Ferien jez ogengan, dann bricht bei de Medien a bsonderne Zeit o – de Sommerzeit is de Sauregurken-Zeit. Sogt ma im Journalismus. Weil de Nachrichten knapper wern – logisch, wos soi scho los sei, san ja olle im Urlaub. Aba irgendwia hob i den Eindruck, dass des gar nimma so zuatrifft. Oa Blick auf unser Plakatwand sogt, dass vui scheene Festl ostengan. Vom Wallenstein ganz zu schweigen. Und im Schloss vo Amerang, in de Wasserburger Museen oda beim Klaviersommer stapeln se ja sowieso quasi de Feuilleton-Berichte. Ned zu vergessen agrad ab dem ersten Ferien-Wochenende rollt des Leder wieda im ganzen Oidlandkreis. Nur in da Politik – do werd’s a bissal staad. Und genau darauf gfrei i mi – wegam Wahlkampf, der ja dann doch amoi verschärft ogeh werd. Do sieg i scho de lauten Parolen vor mir ‚Entschlossen. Vernünftig. Klar.’ oda ‚Gemeinsam. Sozial. Handeln.’ De politisch staade Zeit jez, de is für uns fast wia Urlaub – des is unsere Ruhe vor dem Sturm … moand d’Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.