Das Fremde zulassen in diesem einen Leben

Unser Kommentar zur Verteilung der Flüchtlinge auf die Gemeinden

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Welt in Deutschland verändert sich gerade und auch der Landkreis Rosenheim spürt längst, wir müssen zusammenrücken. Zahlen, die bei allen Gemeinden derzeit ankommen, sind Zahlen, die für Menschen-Schicksale stehen. Trotz vielleicht vieler Ängste und Sorgen so mancher Bürger diesen fremden Menschen gegenüber, der Flüchtlingsstrom ist da und die Zahlen sind Fakten. Es gibt nichts daran zu rütteln. Gemeinsam helfen, das ist das einzige Gebot der Stunde, der nächsten Wochen und Monate. Ja, vielleicht sogar Jahre. Alle im Landkreis sind aufgerufen – Kirche, Schulen, Politik, Vereine, Nachbarn – nah zusammen zu rücken, das Fremde zuzulassen in diesem einen Leben … moand d’Renate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.