Da Huaba moand … koa Sackl Zement!

Unser Kommentar zu der Diskussion in Wasserburg um den gelben Sack

image_pdfimage_print

Christian1Mülltonne, blaue Tonne und dann vielleicht aa no da gelbe Sack. Hm. Ganz schee vui Sammelbehälter. Ob des richtig schee is in da scheena Wasserburger Oidstod? Irgend ein Objekt der Sammlung werd nachad woi immer vor da Haustür steh. So guad konn des ja gar ned ois organisiert sei, dass ois gleichzeitig ghoid werd. Und irgend wia schaut‘s so aus, dass koana so recht vo dem neuen Sackl begeistert is. Andererseits is des mit de teuren Wertstoffhöf ja bestimmt aa amoi a Auslaufmodell. Des mit dem gelbn Sackl is oiso ned so einfach wia mitm Sackl Zement. Des letztere ko ma einfach weg fluacha, des anda stinkt zum Himme … moand da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Da Huaba moand … koa Sackl Zement!

  1. H.W.J.J.SCHUMACHER

    Mülltonnen in Strassenbild ein GRAUS
    Mancherorts in der Innenstadt stellen unsensible Mitbürger ihre Mülltonnen nach dem Leeren gar nicht mehr vom Gehsteig weg. Sie verengen den Gehsteig, beim Vorbeigehen muss man sie umkreisen, man ekelt sich, sie zu berühren und visuell verschandeln sie unser schönes Stadtbild.

    Emotional hat man das Gefühl, man lebt auf einer Müllkippe! Ist das überhaupt erlaubt? Ich will nicht nach einer Vorschrift rufen, meine aber, man sollte doch mal freundlich auf die Besitzer zugehen und um Abhilfe bitten. Für ein sauberes WASSERBURG und besten Dank auch an HEINZ:
    HOCHACHTUNGSVOLL
    H.W.J.J.SCHUMACHER

    0

    0
    Antworten