Da Huaba moand … bitte höflich bleiben!

Unser Kommentar dazu, dass wir Kommentare - vor allem zur Asylpolitik - löschen mussten

image_pdfimage_print

SONY DSCGespaltene Nation – gleich mehrere tiefe Gräben gehen derzeit durch Deutschland. Über die Asyl- und Flüchtlingspolitik kann genauso gestritten werden, wie über den Verbleib Griechenlands in der Euro-Zone. Streiten gehört zur Demokratie, wie das Weißbier zum Frühschoppen. Aber es braucht auch ein bisserl Streitkultur. Und die geht so manchem manchmal scheinbar verloren. Wir mussten dieser Tage tatsächlich einige Kommentare – vor allem zur Asylpolitik – löschen, weil sie derartig unter der Gürtellinie waren, dass wir eine Veröffentlichung nicht verantworten konnten. Das schmerzt uns, weil wir unsere Leser nicht reglementieren wollen. Wir bitten einfach um ein bisschen Höflichkeit … moand da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.