Da Huaba moand … a gmahde Wiesn!

Unser Kommentar zu den Vorbereitungen zum Inndammfest

image_pdfimage_print

Christian1A gmahde Wiesn – des is in Bayern ned nur a landwirtschaftliche Nutzfläche, de grod vom Bauern frisch gestutzt worn is, sondern des is im übertragenen Sinne aa a Vorhabn, a Plan, a Expedition, de scho vorm Start quasi rundum gelungen is. Bei a gmahdn Wiesn, do konn nix mehr schiaf geh. A gmahde Wiesn, des is wos Feins. Und des siehgt ma jetzt aa grod untn am Inndamm wieder. Oamoi im Jahr mahd de Stod den Damm feinsäuberlichst – ollerweil zum Inndammfest, des moing bekanntlich steigt. Eigentlich schod, dass des aus Kostngründ nur oamoi im Jahr passiert. Da Inndamm tät als Naherholungsgebiet eine enorme Aufwertung griang, wenn ned des hoibe Jahr a solchana Wildwuchs herrschen tät … moand da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Da Huaba moand … a gmahde Wiesn!

  1. Wolfgang Smasal

    Huaba,
    Du sogst as. Genau so is!

    0

    0
    Antworten