Da Huaba moand … a ganz koide Gerüchteküche

Gäht do oana umanand und erzählt irgendwelche Sachan, grod, weil‘s eam langweilig is?

image_pdfimage_print

SONY DSCI frog mi ensthaft, wia des sei konn. Gäht do oana umanand und erzählt irgendwelche
Sachan, grod, weil‘s eam langweilig is? Anders gibt‘s ja des fast ned. Seit Wochen gibt‘s rund um
die heimische Gastronomie eine wilde Gerüchteküche. Da Fischerwirt in Attel dat zuasperrn und an Thüring Wolfgang sei „Palmano oans“ in Wasserburg glei aa no, hoaßt‘s. „Des Gerücht is wia eine Welle durch de ganze Stod ganga“, sogt da Wolfgang und schüttelt an Kopf. „I sperr natürlich ned zua“, beteuert er. Genau so wenig wia da Fischerwirt in Attel. Alles nur a ganz a koide, langweilige Gerüchteküche … woaß da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Da Huaba moand … a ganz koide Gerüchteküche

  1. I muas song, des is a in Perfall der Fall …

    0

    0
    Antworten