Da Huaba is heid bewegt …

Ein Abschieds-Kommentar zum Tode der Schiedsrichter-Legende Wast Oberhauser

image_pdfimage_print

Er war eine Legende! Wer jemois im Oidlandkreis Wasserburg bei am Verein Fuaßboi gspuid hod, der hodn hundertprozentig kennt. Da Oberhauser Wast vom DJK-SV Edling war eine Schiedsrichter-Ikone. Am Montag ist er 75-jährig in seiner Heimat verstorben. Der Wast war alleine schon durch seine tiefe Stimme und seinen lauten Pfiff eine absolute Respektsperson – auch wenn er sich manche Schelte aus Reihen der Spieler gefallen lassen musste – welcher Schiri muss das nicht? Eine Oberhauser-Anekdote aus meiner fußballerisch eher bescheidenen Zeit beim SV Albaching …

oberhauserBei einem Spiel des SV Albaching gab’s nach einem umstrittenen Abseitspfiff richtig Ärger. Der Albachinger Stürmer brüllte – nach der Entscheidung gegen ihn – wutentbrannt zu Oberhauser über den ganzen Platz: „Wennst des gseng hom wuist, nachad brauchst fei Adleraugen.“ Der Wast, damals Angestellter beim Kieswerk Adler in Edling, verstand aber auf die erhebliche Entfernung folgendes: „Do hod ma wieda gseng, warum Du grod a Handlanger beim Adler bist!“  Schiedsrichter-Beleidigung! Klare Sache: Rote Karte für den Oibichner Büffe! Oberhauser vermerkte dies später auch so im Spielbericht. Die Einmischung in sein Privatleben und den „Handlanger“ wollte sich der Wast auf keinen Fall gefallen lassen – und nach dem Spiel auch nicht mehr ausreden lassen. Stur war er schon ein bisserl, da Pfeifer-Wast. Bsonders in Oibich!  … ned nur da Huaba werd ihn vermissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Da Huaba is heid bewegt …

  1. Danke für den passenden Bericht. Viele Sportvereine
    werden Wast vermissen.

    0

    0
    Antworten