Auf ein Wort – ein einziges: Frieden!

Unser Kommentar zur Mahnwache vor dem Wasserburger Rathaus

image_pdfimage_print

0Sie halten sich bei uns das allererste Mal die Waage, viele Daumen nach oben und viele Daumen nach unten. Sehr seltsam – ausgerechnet zu einem Bericht, bei dem es um das wichtigste Thema überhaupt geht und nur um ein einziges Wort: Frieden. An einem Tag wie heute, an dem unserer Redaktion ein Bericht aus den Waisenhäusern in Rumänien vorliegt, mit Bildern, auf denen junge Menschen in großer Armut tapfer lachen, nur weil sie ein wenig unsere Hilfe spüren – und wo ein kleines Kind barfuß im Winter Schokolade aus Wasserburg festhält wie einen Teddybären. Da macht es sehr traurig, dass es Menschen gibt, die meinen, sie müssen andere Menschen mit einem Daumen nach unten negativ beurteilen – nur weil diese ein Licht anzünden. Für den Frieden! Wenn die Daumen nach oben für das helle Licht sind, dann bleibt den Daumen nach unten nur die Dunkelheit … moand d’Renate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.