Feuilleton

Afghanistan. München. Ich.

Der Flüchtling Hassan Ali Djan (28) hat ein Buch geschrieben - Öffentliche Lesung

Er war noch minderjährig und ein Analphabet, als er vor zwölf Jahren nach Deutschland kam - versteckt in einem Ersatzreifen eines Lkw: Hassan Ali Djan (28) aus Afghanistan. Jetzt hat er ein Buch geschrieben und erzählt darin sein Leben als Flüchtling aus erster Hand. Was bewegt einen Menschen, die große Reise ins Ungewisse anzutreten? Wie ist es, in einer völlig fremden Kultur Fuß zu fassen? Welche Ängste, welche Hoffnungen sind damit verbunden? Zur Lesung des afghanischen Flüchtlings ...

Oleanna, wer ist hier der Böse?

Wasserburger Theatertage (6): Wer das Wort hat, gibt es nicht gerne her

Ein Werk eines Pulitzerpreisträgers ist in der kommenden Woche am Samstag, 6. Mai, im Rahmen der Wasserburger Theatertage 2017 im Belacqua zu sehen: Oleanna - ein Machtspiel von David Mamet, dargeboten vom Münchner theater '... und so fort'. Wer das Wort hat, gibt es nicht gerne her, freiwillig schon gar nicht. Auch wenn es womöglich das falsche Wort ist. Wer sich ins Wort fallen lässt, hat schon versagt ...

Zwangsvorstellung. Ein Theater.

Wasserburger Theatertage (5): Nürnberger mit schwarzhumorigen „Weißwurstjahren“

Wenn ein Theater „Zwangsvorstellung" heißt, dann kann man sich auf was gefasst machen. So am Sonntag, 7. Mai, um 20 Uhr im Belacqua bei den Wasserburger Theatertagen: „Weißwurstjahre“ heißt das Stück des Ensembles aus Nürnberg und es erzählt die Geschichte der kleinen Carmen, die am ersten Schultag von ihren Eltern in einem Kloster ausgesetzt wird und dort viele Jahre verbringen muss. Claudia Schulz, die Autorin und Regisseurin des Theaterstückes, erzählt ein schwarzhumoriges ...

Eine Frage der Identität

Wasserburger Theatertage (4): Warum wir sind, wie wir sind - Dance Affairs aus Nürnberg

Wer wir sind, was wir sind, wie wir sind, warum wir sind, so wie wir sind, ob wir sind: Zwei Soli – eine Frage der Identität! Tanztheater in Bestform: Die Dance Affairs aus Nürnberg werden am Montag, 8. Mai, im Rahmen der Wasserburger Theatertage für einen außergewöhnlichen Abend sorgen. Ein zweiteiliger Tanztheaterabend wartet. Im ersten Solo P.S. (Porträt Series) „malt“ Choreograf Simone Sandroni sein subjektives Bild der Tänzerin und Darstellerin Susanna Curtis (unser Foto). ...

Kunst-Kaufrausch im Kaufhaus

Einmalige Benefiz-Aktion in Wasserburg für die Tafel

Ein Kunst-Kaufrausch im Kaufhaus: 18 Wasserburger Künstler haben sich zu einer einmaligen Kunstaktion zusammen getan: Am Samstag, 20. Mai, werden sie im noch unbenutzten ersten Stock des Innkaufhauses in Wasserburg ein Kunstkaufhaus veranstalten. Die Künstler stellen von 14 bis 19 Uhr hochwertige Werke zur Verfügung, die dort zu „Kaufhauspreisen“ erstanden werden können. Die Idee dahinter: Kunst für alle! Hier soll sich „Otto Normalverbraucher“ Werke von Wasserburger Künstlern zu ...

Echo-Preisträger in Wasserburg

Mozart, Reznicek, Dvořák: Rathauskonzert am Samstag mit dem Minguet-Quartett

Ein Kulturgenuss: Werke von Mozart, Reznicek und Dvořák warten auf die Besucher beim 2. Abonnement-Konzert 2017 im Rahmen der Wasserburger Rathauskonzerte am kommenden Samstag, 29. April. Das Minguet-Quartett, eines der besten deutschen Streichquartette (Echo Klassik Preisträger 2010), ist zu Gast. Im 2. Abonnement-Konzert dieser Saison präsentiert es neben einem Mozart-Streichquartett und Dvoráks “Amerikanischem Quartett” mit einem Streichquartett von Nikolaus von Reznicek (1860-1945) ...

Wenn du geredet hättest …

Theatertage Wasserburg (3): Frauen der Weltgeschichte packen aus - Kammerspiele Landshut

Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen -  das ist das spannende Thema der Theaterproduktion der Kammerspiele Landshut, die am Dienstag, 9. Mai, im Wasserburger Belacqua im Rahmen der Theatertage gastieren. Denn: Was wäre, wenn sie geredet hätten … Katharina Luther, Christiane von Goethe, Gudrun Ensslin, Klytämnestra, Desdemona? Frauen der Weltgeschichte packen aus in Wasserburg – direkt, intim, fiktiv. Es spielt: Maja Elsenhans.

Kleiner Mann, was nur tun?

Wasserburger Theatertage (2): Der eigene Beitrag vom Veranstalter - Beide im Porträt

Kleiner Mann - was nun? Dieses Werk von Hans Fallada ist am Mittwoch, 10. Mai - unter der Regie von Uwe Bertram - der eigene Beitrag des Theater Wasserburg bei den Wasserburger Theatertagen! Es spielen: Sveta Belesova, Susan Hecker, Hilmar Henjes und Nik Mayr. Liebe in Zeiten der Krise. Keine leichte Sache. Johannes Pinneberg und Emma Mörschel, genannt Lämmchen, erwarten ein Kind. Das war nicht geplant, aber Lämmchen, die heimliche Heldin, beharrt in merkelscher Manier auf „Wir schaffen ...

Probier’s mal mit: Einem Museums-Besuch!

Aus früheren Zeiten: Wie das Wetter das Leben der Landbevölkerung bestimmte

In früheren Zeiten war das Wetter nicht nur Gesprächsthema, sondern bestimmte das Leben der Landbevölkerung: Ideal ist das Wetter zur Zeit bei uns, zumindest um mal (wieder) ins Museum zu gehen - ins Wasserburger Museum! Wie Menschen in früheren Zeiten das Wetter beobachteten oder es durch magische und religiöse Praktiken zu beeinflussen suchten, erfährt man nämlich zur Zeit dort auf interesannte Art in der aktuellen Sonderausstellung „Dem Himmel so nah. Vom Leben in alter Zeit“ ... ...

Ein Stück in Echtzeit gespielt

Wasserburger Theatertage (1): Besondere Inszenierung des Woyzeck von Georg Büchner

Unsere neue Serie zu den bevorstehenden Wasserburger Theatertagen: Woyzeck von Georg Büchner - in einer besonderen Inszenierung des Theaters für die Jugend aus Burghausen wartet bei den Wasserburger Theatertagen am Donnerstag, 11. Mai, um 20 Uhr auf sein Publikum, dem Schluss-Tag im Wasserburger Belacqua. In dieser Inszenierung bringt Woyzeck seinen Peiniger in seine Gewalt, um mit dem Lösegeld seiner Geliebten Marie und dem Kind einen Neuanfang zu bieten. Das Stück wird in Echtzeit gespielt ...

Bertram liest Stegemann

Am 25. April wieder Dienstagslesung am Theater Wasserburg

Das Theater Wasserburg hat in dieser Spielzeit zusätzlich zum ganzjährigen Bühnenprogramm eine politische Lesereihe im Angebot. Schauspieler und Regisseur Nik Mayr hat Manifeste und Utopien von 1887 bis 2017 herausgesucht, die monatlich an einem Dienstag in der Osteria-Kantine des Theaters zu hören sind. Die nächste Lesung in dieser Reihe, die den von Wolfgang Borchert übernommenen Titel „An diesem Dienstag“ trägt, ist am 25. April um 21 Uhr. Theaterleiter Uwe Bertram (Foto) und Nik ...

„Die Arche“ spielt für die Stiftung Attl

Benefizkonzert im Wasserburger Rathaussaal am Samstag - Karten-Vorverkauf

Solist des Abends ist Edgar Gredler, der lange Jahre Solocellist des Orchesters des Bayerischen Rundfunks war: Das Jugendorchester „Die Arche“ unter der Leitung von Rainer Heilmann gibt am kommenden Samstag, 22. April, im historischen Wasserburger Rathausaal, ein Benefizkonzert zu Gunsten der Stiftung Attl. Das Hauptanliegen ist die Heranführung Jugendlicher an das Orchesterspiel auf gehobenem Niveau. Vielen jungen Musikern bietet es seit über 25 Jahren die Möglichkeit, sich als ...

Kunst in Farbharmonie und Klarheit

Ausstellung der in Pfaffing lebenden Malerin Petra Godson

Interessante Landschaften in einzigartiger Farbgebung aus unserer Heimat - dem Raum Wasserburg und dem Chiemgau, aber auch ferne Regionen wie die Karibik oder das schöne Italien mit Schwerpunkt Venedig sind zu sehen: Die in Pfaffing lebende Malerin Petra Godson präsentiert - im Rahmen einer Frühjahrsausstellung - ab der kommenden Woche gegenständliche Werke in Öl und Aquarell. Und zwar in Gstadt am Chiemsee im Haus des Gastes ...

„Stelzer“ kommen zum Georgi-Markt

Ensemble aus Landsberg am Lech künden von den 13. Wasserburger Theatertagen

Mit ihren aufwändigen, maßgeschneiderten Kostümen und Stelzen bis zu einer Höhe von 1,60 Metern sorgen „Die Stelzer“ aus Landsberg am Lech für Aufsehen in Städten, bei Festivals sowie im Rahmen kultureller Repräsentationen und Projekte an Spielorten auf der ganzen Welt. Freche Raben, verführerische Nixen und prunkvolle Models haben auch in Wasserburg am Inn bereits mehrfach für Erstaunen gesorgt (Bild). Als „Vor-Lauf“ zu den 13. Wasserburger Theatertagen sind „Die Stelzer“ ...

Eine „Bildermacherin“ stellt aus

Anke Amelie Merzbach aus Babensham und ihre Werke in der Wasserburger Hofstatt

Eine „Bildermacherin“ zeigt ihre Werke: Die Werkstatt-Galerie in Wasserburg in der Hofstatt 3 lädt alle Interessierten herzlich zur diesjährigen Frühjahrsausstellung ein. Präsentiert wird ein neuer Bilderzyklus von Anke Amelie Merzbach. Die in Babensham lebende, jedoch weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannte Künstlerin begeistert immer wieder aufs Neue mit ihren feinsinnigen Bildvariationen. Ausgangspunkt ihres Schaffens sind ihre tiefgründigen, unverwechselbaren ...

Gospelchor mit großem Zulauf

Wasserburg: Voraussetzung zum Mitmachen ist nur die Freude am gemeinsamen Singen

Unser Bild beweist es: Riesig ist der Zulauf zum neuen Wasserburger Gospelchor „The Heaven Singers", der deshalb ab dem 4. Mai nun neu immer donnerstags um 20 Uhr im Theatersaal des Sonderpädagogischen Förderzentrums am Kaspar-Aiblinger-Platz 4 in Wasserburg probt. Der Einstieg in den Chor ist weiter möglich - junge Sängerinnen und Sänger sind genauso wie bereits Singerfahrene sehr willkommen, sich von der Gospelmusik begeistern zu lassen. Der Chorleiter Christopher Rakau ist ...

Zwei Konzerte für den Frieden

Wasserburger Bach-Chor bringt „The Peacemakers“ von Karl Jenkins zu Gehör

Mit der Neueinstudierung des Oratoriums „The Peacemakers (Die Friedensstifter) des zeitgenössischen Komponisten Karl Jenkins betritt der Bach-Chor musikalisches Neuland, denn dieses Werk entstand erst 2011 und wurde ein Jahr später unter der Leitung des Komponisten in der Carnegie Hall, New York, uraufgeführt. Die deutsche Erstaufführung veranstaltete 2013 der Würzburger Bach-Chor. Das erste Konzert findet am Samstag, 13.Mai, im Wasserburger Rathaussaal statt, das zweite am Sonntag, ...

Zeit für die ernste Passion

Viele Gläubige kamen in die ehemalige Klosterkirche Altenhohenau

In der ehemaligen Klosterkirche in Altenhohenau fand die Passion „An Friedn für Alle“ statt: Pfarrer Klaus Vogl konnte dazu über 100 Gläubige begrüßen, die sich Zeit genommen hatten - bei traumhaftem Frühlingswetter am Nachmittag - für die ernste Passion. In seiner Begrüßung wies er auf die Kunstwerke hin, die in der Klosterkirche das Leiden Christi darstellen. Der bekannte Autor von Gedichtbänden, Herbert Regele, hat die Passion „An Friedn für Alle“ in bayrischer Sprache ...

Chop Gelado mit Jazz der Spitzenklasse

Publikum in der Schranne begeistert - Unsere Impressionen

Das war ein Abend der musikalischen Spitzenklasse: Die Gruppe Chop Gelado brachte dieser Tage tollen Jazz in die Schranne und begeisterte das zahlreiche Publikum. Gespielt wurde Funky South American Grooves, Poetic Bossa Nova und Virtuous Latin-Jazz. Impressionen von dem Abend von unserem Fotografen John Cater ...

„Das Gespenst des Populismus“

Wasserburg: Uwe Bertram und Nik Mayr lesen im April aus aktuell erschienenem Buch

Manifeste und Utopien sind monatlich bei den Dienstagslesungen in der „Kantine“ des Theaters Wasserburg zu hören – zum Empören, als Antrieb, als Ein- und Ausklang, zum Mitdenken, zum Aufhören, als Ermunterung oder Erheiterung und unter Umständen zum Nachlesen im sortierten Fachhandel. Die nächste Lesung ist am 25. April um 21 Uhr. Diesmal lesen Uwe Bertram und Nik Mayr (unser Foto) aus „Das Gespenst des Populismus“ von Bernd Stegemann. Das Buch ist gerade erst erschienen ...

Theatertage: Auftakt mit den „Stelzern“

Im Mai wieder großes Programm am Theater Wasserburg - Udo Samel kommt

Mit ihren aufwändigen, maßgeschneiderten Kostümen und Stelzen bis zu einer Höhe von 1,60 Metern sorgen „Die Stelzer“ für Aufsehen in Städten, bei Festivals sowie im Rahmen kultureller Repräsentationen und Projekte an Spielorten auf der ganzen Welt. Freche Raben, verführerische Nixen und prunkvolle Models haben auch in Wasserburg am Inn bereits mehrfach für Erstaunen gesorgt. Zur Eröffnung der 13. Wasserburger Theatertage sind „Die Stelzer“ aus Landsberg am Lech erneut zu Gast ...

Regisseur Kutschinski im Utopia

Unser Kino-Tipp: Doku über eines der herausragendsten Streichquartette der Welt

Ein Filmgespräch wartet wieder auf die Kino-Freunde in Wasserburg - und zwar am kommenden Sonntag, 9. April, um 17 Uhr im Utopia mit Regisseur Daniel Kutschinski (unser Foto). Nach und nach führt seine außergewöhnliche Doku mit dem Titel „4" den Zuschauer in das ambivalente Wechselspiel einer Beziehung von vier Musikern während ihrer Italien-Tournee. Bozen, Perugia, Florenz und Siena wie auch Salzburg und Berlin geben die Bühne für ein Personenstück zwischen Anspruch und Wirklichkeit. ...

Das Testament eines Wasserburgers …

Aus dem Jahre 1636: Unsere Archivalie des Monats

Im Stadtarchiv sind eine größere Anzahl originaler Testamentsurkunden von Wasserburger Bürgern überliefert, vor allem aus dem 17. Jahrhundert. Momentan sind etwa 80 davon bekannt, weitere Funde im Rahmen der Erschließung der Urkundenbestände aus der Zeit vor 1800 sind jedoch nicht unwahrscheinlich. Die Testamente erlauben einen Einblick in das Privatrecht der frühen Neuzeit und mit ihrem heute ungewöhnlichen Fokus auf das Seelenheil der Testierer auch in die Mentalität ihrer ...

Spaziergang: „Dem Himmel so nah“

Zur Sonderausstellung im Wasserburger Museum am Sonntag eine Stadtführung

Eine Stadtführung anlässlich der Sonderausstellung „Dem Himmel so nah“ findet am Sonntag, 2. April, um 14 Uhr in der Wasserburger Altstadt statt. Dauer: zirka eineinhalb Stunden. Treffpunkt: Arkaden vor dem Museum. Die Führung ist kostenlos. Der Eintritt ins Museum ist zu entrichten. Die Sonderausstellung „Dem Himmel so nah. Vom Leben in alter Zeit“ erzählt vom Leben der einfachen Menschen im 18. und 19. Jahrhundert im ländlichen Oberbayern (wir berichteten) ...

In einem Land „Somnambulistan“

Neue Ausstellung: Zwischen der Tradition des Westens und der islamischen Welt

„Ich bin Deutsche, so wie ich Türkin bin!" Das sagt die Malerin Ergül Cengiz, die zusammen mit Kinay Olcaytu in der Galerie im Ganserhaus ab dem kommenden Samstag, 1. April, ihre Werke in Wasserburg ausstellt. Der Arbeitskreis 68 präsentiert die Kunst der beiden Frauen unter dem Thema „Somnambulistan“ - das wiederum ist ein Land, das es nicht gibt und in dem doch viele schon einmal waren. Wandelnd in der Nacht, im Schlaf, den Mond im Blick ...

Jazz allerfeinst: Chop Gelado!

In Wasserburgs Schranne: Klaus Doldingers Passport lässt freundlich grüßen

Genau in einer Woche - am nächsten Mittwoch, 5. April - gibt's wieder Jazz in der Schranne. Und zwar vom Allerfeinsten: Chop Gelado sind zu Gast - Tom Reinbrecht (Saxes), Paulo Alves (Vocals, Guitar), Matthias Bublath (Piano, Keyboards), Patrick Scales (Bass) und Christian Lettner (Drums) spielen Funky South American Grooves, Poetic Bossa Nova, Virtuous Latin-Jazz. 'Chop Gelado' kommt aus dem Brasilianischen und bedeutet in etwa 'kühl Gezapftes'. Frisch und anregend, aber auch voller Poesie - ...

Jazzstimme trifft auf Bossa Nova

Pfaffing: Am Samstag internationale Stars bei der Kunst in der Filzen

Ein intensiver, emotionaler Cocktail aus purer Lebensfreude, samtener Melancholie und den vielen blauen Tönen dazwischen: Die faszinierende Jazzstimme Lisa Wahlandt trifft in Pfaffing auf Bossa Nova - auf den brasilianischen Percussion-Star Marco Lobo (Foto), auf Walter Lang am Piano und Peter Cudek am Bass. Darauf dürfen sich die Musikfreunde in Pfaffing am kommenden Samstag, 1. April, um 20 Uhr im ...

Werke von Mozart, Reznicek und Dvorák

Wasserburger Rathauskonzerte: Das Minguet Quartett ist zu Gast

Das Minguet Quartett, eines der besten deutschen Streichquartette (Echo Klassik Preisträger 2010), ist am Samstag, 29. April, 20 Uhr, bei den Wasserburger Rathauskonzerten zu Gast. Im 2. Abonnement-Konzert dieser Saison präsentiert es neben einem Mozart-Streichquartett und Dvoráks "Amerikanischem Quartett" mit einem Streichquartett von Nikolaus von Reznicek (1860-1945) eine ganz besondere musikalische Wiederentdeckung.

„Kommt ins Land der Pharaonen“

Die mit Spannung erwartete, neue Ausstellung eröffnet morgen im Lokschuppen

Monumentale Tempel, gewaltige Grabanlagen mit beeindruckenden Malereien - stumme Zeugen für eine der ältesten Hochkulturen der Welt. Das Rosenheimer Ausstellungszentrum Lokschuppen entführt die Besucher mit der neuen Erlebnisausstellung „PHARAO“ ab dem morgigen Freitag in das Leben im alten Ägypten. Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit Kurator Dr. Christian Tietze, dem Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim und dem Universitätsmuseum Aberdeen entstanden. Sie läuft für Jung und ...

Piotraschke löst Jörg Herwegh ab

Kinder- und Jugendtheater Wasserburg unter neuer Leitung

Das Kinder- und Jugendtheater Wasserburg bleibt als ganzjährige, eigenständige Sparte mit wechselndem Programm für Kinder und Jugendliche, für Familien, Kindergärten und Schulen erhalten. Ab sofort steht es unter der Leitung von Frank Piotraschke, der bereits mehrfach als Regisseur und Schauspieler in Wasserburg am Theater Wasserburg beschäftigt war und Erfahrung mit Stücken im Kinder- und Jugendbereich mitbringt. Der bisherige Leiter Jörg Herwegh ....

Von Händel bis Rheinberger

Wasserburger Kammerorchester gastiert in der Rotter Pfarrkirche

Am kommenden Sonntag, 26. März, laden Kirchenmusiker Franz-Matthias Köster und das Wasserburger Kammerorchester unter der Leitung von Stefan Unterhuber zu einem Konzert in die Rotter Pfarrkirche ein. Beginn ist um 19 Uhr. Das Programm reicht vom Barock bis in die Spätromantik, es erklingen Stücke in verschiedenen Besetzungen.

Reise durch fünf Jahrhunderte

Sammlung im Wasserburger Brucktor: Offene Führung zum Mittfastenmarkt

Die historischen Kunst- und Gebrauchsgegenstände aus der Sammlung von Bernd Joa sind jeder für sich ein kleiner Zeitzeuge, der Wasserburgs Geschichten aus fünf Jahrhunderten erzählt. Seit letztem Jahr werden die kostbaren Exponate im ehemaligen Imaginären Museum in Wasserburg ausgestellt. Eine offene Führung zum Mittfastenmarkt findet am kommenden Sonntag, 26. März, ab 15 Uhr statt.