Zugunglück: Polizei tritt heute vor die Presse

Bericht mit der Staatsanwaltschaft über den aktuellen Stand der Ermittlungen

image_pdfimage_print

presse zugDas Bayerische Fernsehen überträgt live: Zum tragischen Zugunglück von Bad Aibling treten heute am Dienstag um 14 Uhr Polizei und Staatsanwaltschaft vor die Presse. Es wird sich zum Stand der Ermittlungen geäußert, bei denen offensichtlich eine technische Ursache für das Unglück ausgeschlossen werde, hieß es vorab von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. Auf der Unglücksstrecke von Bad Aibling finden noch die letzten Bergungsarbeiten statt. Mit Hilfe eines 160 Tonnen schweren Krans soll der noch verbliebene Zug verladen werden. Unser Foto …

… stammt von der ersten Pressekonferenz nach dem Unglück in der vergangenen Woche.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.