Wenn Kinder den Kindern helfen

Sternstunden jetzt in Händen der Mädchenrealschule

image_pdfimage_print

SternstundenRosenheim – Das bereits bekannte „Sternstundenhäuschen“ unter dem Mittertor in Rosenheim ist heuer in die Hände der Städtischen Mädchenrealschule übergegangen. Der Sternstundenstand wurde offiziell von Bürgermeister Anton Heindl eröffnet, musikalisch umrahmt vom Blasorchester der Mädchenrealschule. In seiner Rede würdigte Bürgermeister Heindl das soziale Engagement von Anna Schuster, die sich sechs Jahre lang mit viel Herzblut für dieses Kinderhilfsprojekt einsetzte. Nun stellt sie ihren reichen Erfahrungsschatz der Mädchenrealschule zur Verfügung.

Sternstunden übernimmt seit 20 Jahren Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder – in Bayern, in Deutschland und weltweit. So passt es sehr gut in das Profil einer UNESCO-Projektschule wie die Mädchenrealschule, dass sich Kinder für Kinder engagieren. „Dass es mit sehr viel Arbeit verbunden ist, stellten wir sehr bald fest“, so Schulleiterin Marlene Ramm. Nur wenn ganz viele Hände zusammen helfen, kann eine Schulgemeinschaft das stemmen. Die Schulleiterin bedankte sich ausdrücklich bei Anna Schuster, dass die Schule die Chance und das Vertrauen bekommen hat, diesen Stand weiterzuführen.

Drei Wochen lang können nun täglich von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr gestrickte Mützen, Socken, Vogelhäuschen und Kränze gekauft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.