Wenn die Imbissbude die Vorfahrt missachtet

Wiesn-Blaulicht rund ums Rosenheimer Herbstfest - „Zombievirus“ und Schluss mit lustig

image_pdfimage_print

blaulichtLangsam füllt sich das Rosenheimer Festgelände und es häufen sich die Einsätze der Polizei auf und neben der Wiesn, heißt es heute am Freitagmittag mit Blick auf den gestrigen Donnerstag (wir berichteten bereits über eine Festnahme). Auf dem Festgelände touchierte ein Lieferant mit seinem Fahrzeug eine Imbissbude, wollte aber absolut kein Fehlverhalten erkennen. Scheinbar ist der Stand in die Gasse gesprungen und hat dabei die Vorfahrt des Lieferanten missachtet …

In einem Nachtlokal versuchte ein 21-Jähriger in den frühen Morgenstunden des heutigen Freitags vergeblich die Welt zu retten, die von einem „Zombievirus“ bedroht werde.

Er alleine hätte den heilsbringenden Impfstoff im Blut, offensichtlich frisch gezapft in den regionalen Festhallen. Der „Seher“ strauchelte allerdings beim Verkünden seiner Botschaft und beschädigte dabei die Einrichtung in dem Nachtlokal.

Kurz vor Mitternacht konnte sich ein 46-Jähriger aus dem Erzgebirge absolut nicht von seinen zwei Maßkrügen trennen, die er noch halb gefüllt in der Kindergasse mit sich führte. Als er schließlich den ersten Bierkrug herausrückte und dieser weggetragen werden sollte, flog der zweite in Richtung des Kollegen. Glücklicherweise verfehlte dieser sein Ziel und für die Wiesnwache war nun Schluss mit lustig. Der Monteur muss sich für sein ungebührliches Verhalten verantworten und wurde in die staatlich geführte Pension unweit des Festgeländes einquartiert.

Die Freude über einen gelungenen Diebstahl war für einen 19-Jährigen nur von kurzer Dauer. Während der Sicherheitsdienst seine Freunde am Eingang kontrollierte, nutzte der dreiste Dieb die Gelegenheit und schnappte sich die abgelegte Jacke einer Mitarbeiterin. Doch nicht nur Lügen haben kurze Beine. Kurze Zeit später wurde der Übeltäter vor der Ochsenbraterei durch die dortige Security gestellt und der Wiesnwache samt Diebesgut übergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.