Weiterer Urnengang am 30. März

Stichwahl zum Amt des Rosenheimer Landrats

image_pdfimage_print

lkr_logo_223x236Rosenheim/Landkreis – Um 684 Stimmen hat der CSU-Bewerber für das Amt des Landrats Wolfgang Berthaler die notwendige absolute Mehrheit verfehlt. Der Kreiswahlausschuss stellte deshalb in seiner Sitzung heute Nachmittag offiziell fest, dass es am 30. März zu einer Stichwahl kommt. Die Wählerinnen und Wähler entscheiden dann zwischen Berthaler und Sepp Hofer von den Freien Wählern.

Nach dem Beschluss des Kreiswahlausschusses verteilen sich die Stimmen zur Landratswahl wie folgt:

1. CSU, Wolfgang Berthaler 54.556 (49,38 Prozent)

2. Freie Wähler, Sepp Hofer 15.212 (13,77 Prozent)

3. Grüne, Andrea Rosner 12.709 (11,50 Prozent)

4. SPD, Alexander Molitor 8.900 ( 8,06 Prozent)

5. BP, Josef Lausch 7.573 ( 6,85 Prozent)

6. Parteifreie/ÜWG, Josef Baumann 6.800 ( 6,16 Prozent)

7. ÖDP, Josef Fortner 4.729 ( 4,28 Prozent)

Im Landkreis Rosenheim waren 200.741 Personen stimmberechtigt. Davon wählten 112.964, was einer Wahlbeteiligung von 56,27 Prozent entspricht. Da 2.485 Stimmzettel ungültig waren, wurden 110.479 gültige Stimmenzettel gezählt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.