Warnstreik der OVB-Redakteure

Bayerischer Journalistenverband rief dazu auf

image_pdfimage_print

Streik StreikpostenBeim Oberbayerischen Volksblatt in Rosenheim mit den Außenstellen in den Landkreisen Mühldorf und Rosenheim haben sich am Dienstag zahlreiche Redakteure und Redakteurinnen an einem Warnstreik beteiligt, zu dem die Deutsche Journalistenunion (DJU) in ver.di und der Bayerische Journalistenverband aufgerufen haben. Seit August wird über den neuen Gehaltstarif für die Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen verhandelt, ohne dass es bisher eine Annäherung der Positionen gab.

Die Gewerkschaften wollen nach Jahren des Reallohnverlustes 5,5 bis 6 Prozent mehr Gehalt, die Verleger haben bisher 1,4 Prozent für zwei Jahre geboten und fordern unter anderem deutliche Abstriche bei Urlaub und Sonderzahlungen sowie abgesenkte Gehälter bei Neuverträgen. Die Beschäftigten an den Tageszeitungen waren zu einer Kundgebung nach München eingeladen, an der sich Redakteurinnen und Redakteure aus ganz Bayern und Baden-Württemberg beteiligten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.