Von Polizei weg und absichtlich in ein Auto gelaufen

... dessen Fahrer einen schweren Schock erlitt - Jungen Mann (21) heute festgenommen

image_pdfimage_print

PolizeiErst schlug er eine Glasscheibe ein und lief dann vor der Polizei davon – absichtlich in ein vorbeifahrendes Auto, dessen Fahrer einen schweren Schock erlitt: Heute am Sonntag gegen halb 5 Uhr am frühen Morgen wurde eine Streife der Polizei zu einer Bar in die Ruedorfferstraße in Rosenheim gerufen. Dort hatte ein 21-Jähriger aus Neubeuern laut Zeugen mutwillig die Glasscheibe eines Schaukastens vor einer Bar beschädigt, indem er mehrfach mit der Faust dagegen geschlagen hatte. Bei der Aufnahme seiner Personalien lief der sichtlich betrunkene Neubeurer – so die Polizei – unvermittelt und mit voller Absicht gegen ein vorbeifahrendes Auto …

Der 21-Jährige stürzte, zog sich glücklicherweise aber nur leichte Verletzungen zu. Der Autofahrer, ein 51-jähriger Rosenheimer, stand durch den Unfall unter Schock. An dem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Um noch Schlimmeres zu vermeiden, wurde der junge Mann in Gewahrsam genommen, sagt die Polizei..Ihn erwarte nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung sowie eine weitere wegen fahrlässiger Körperverletzung. Obwohl als Fußgänger unterwegs, könnte sein Verhalten auch auf seinen Führerschein Konsequenzen haben, so die Polizei weiter. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.