Vier Stunden unter Baum eingeklemmt

Sohn findet Vater im Wald - 61-Jähriger hatte Sturmschäden beseitigen wollen

image_pdfimage_print

BlaulichtEin 67-Jähriger Mann wollte im Bereich Söllhuben alleine in seinem Waldstück gestern die Nachwehen des Sturmes beseitigen. Hierzu fällte er den ersten Baum, dessen Krone schon durch den starken Wind abgebrochen war. Doch leider fiel der Baum – trotz aller Vorsichtsmaßnahmen, so die Polizei heute am Morgen – nicht in die gewünschte Richtung, sondern direkt auf den Mann. Dieser blieb für vier Stunden unter dem Baum eingeklemmt, bis ihn sein Sohn fand. Völlig unterkühlt durch den kalten heftigen Wind – die Körpertemperatur des Vaters betrug nur mehr …

… 31 Grad, so die Polizei. Der Mann wurde durch die Feuerwehr befreit und mit mittelschweren Verletzungen mit dem Hubschrauber ins Klinikum Rosenheim geflogen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.