Verkehrschaos durch Unfall nach Feuerwerk

Junge Autofahrerin ohne Zeit unterwegs, aber mit Alkohol im Blut - Zwei Verletzte

image_pdfimage_print

Innenminister Herrmann stellt neue Sicherheitsausstattung der Polizei und neue Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeisterei vor Foto: 10nach8 / Grundmann 23.07.2008Verkehrschaos gestern durch einen Unfall mitten in der Rush Hour des Rosenheimer Herbstfestes – da zu diesem Zeitpunkt gerade viele Besucher nach dem Feuerwerk nach Hause fahren wollten. Gegen 22 Uhr war eine 23-Jährige mit ihrem Auto auf der Innstraße stadtauswärts unterwegs und überholte – laut Polizei – links eine Fahrzeugschlange verbotswidrig, die verkehrsbedingt an der roten Ampel Ecke Schönfeldstraße stand. Hierbei nahm sie einem 56-jährigen Stephanskirchner, der mit seinem Pkw von der Schönfeldstraße nach links in die Innstraße abbiegen wollte, die Vorfahrt. In seinem Wagen saßen auch seine Frau und sein 22jähriger Sohn …

Im Kreuzungsbereich stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Der 26-jährige Beifahrer der Unfallverursacherin und der Sohn des Stephanskirchners wurden durch den Rettungsdienst mit Verletzungen ins Klinikum Rosenheim verbracht.

Bei der Unfallaufnahme durch Angehörige der Bereitschaftspolizei und der PI Rosenheim wurde Alkoholgeruch bei der Unfallverursacherin bemerkt. Da ein Atemalkoholtest jedoch nicht gelang, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet, ihr Führerschein wurde sichergestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.