„Unsere Technik hat’s ziemlich dawischt“

Stadtwerke: Schaltkästen von Wasser und Sand „ausgeschaltet"

image_pdfimage_print

Rosenheim – Nachdem sich das Wasser mehr und mehr zurück zieht, werden nun in den überschwemmten Gebieten die Schäden des Hochwassers sichtbar. Ein Beispiel: Wie die Rosenheimer Stadtwerke jetzt mitteilten, sei bei der Technik einiges kaputt gegangen – vor allem im Telekommunikationsbereich. In den Schaltkästen an den Strassen, die mit Wasser und Sand voll gelaufen sind, müssten nun die empfindlichen Steckverbindungen ausgetauscht werden. Das Material dafür sei bereits da. Die Verbindungen werden bereits ausgetauscht, um die Geräte wieder in Stand zu setzen. Durch das Hochwasser musste in weiten Teil von Schwaig, Aisingerwies und Oberwöhr im raum Rosenheim der Strom abgeschaltet werden. Davon betroffen waren rund 3.400 Häuser. Inzwischen sollten die meisten wieder Strom haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.