Unfall auf B304: Junger Mann (25) stirbt in Klinik

Überholmanöver eines 33-jährigen Autofahrers mit dem Leben bezahlt

image_pdfimage_print

BlaulichtBilder des Schreckens: Das unvorsichtige Überholmanöver eines Autofahrers musste ein junger Mann (25) aus Trostberg heute mit seinem Leben bezahlen. Wie berichtet war es gegen 8 Uhr auf der B304 bei Rabenden zu diesem folgenschweren Unfall gekommen, zu dem die Polizei nun am Mittag Genaueres mitteilt. Ein 33-Jähriger aus dem Landkreis Traunstein war mit seinem Mercedes C-Klasse auf der Bundesstraße 304 in Richtung Obing unterwegs. Kurz vor der Ortschaft Rabenden wollte er in einer langgezogenen Rechtskurve einen Sattelschlepper überholen …

Als er mit dem Mercedes zum Überholvorgang ausscherte, kollidierte sein Wagen frontal mit einem 25-jährigen Trostberger, der mit seinem BMW die Bundesstraße in entgegengesetzter Richtung befuhr. Vermutlich fuhr der Mercedes dem Sattelschlepper zu dicht auf, so dass er den herannahenden BMW nicht rechtzeitig wahrnehmen konnte, sagt die Polizei am Mittag.

Beide Fahrzeugführer mussten durch die Feuerwehr mit Rettungsschere und Rettungsspreizer aus den Fahrzeugwracks befreit werden. Der 25-Jährige wurde schwerst verletzt von Notarzt und Rettungsdienst ins Krankenhaus Trostberg verbracht. Dort erlag er kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen. Der Mercedes-Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Traunstein verbracht

Vom Zuständigen Verkehrsstaatsanwalt wurde zur Aufklärung des Unfalls ein unfalltechnisches und ein unfallanalytisches Gutachten sowie die Obduktion des Verstorbenen angeordnet.

Die Freiwilligen Feuerwehren Rabenden, Obing, Seeon und Kienberg waren mit 60 Personen im Einsatz. Die Feuerwehr übernahm neben der Bergung der Verletzten auch die Absperr- und Umleitungsmaßnahmen. Außerdem waren zwei Rettungshubschrauber, zwei Rettungsfahrzeuge und ein Notarztfahrzeug im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.