Überfall von 15-Jähriger vorgetäuscht

Mädchen war gestern von Polizei mit Verletzungen im Gesicht angetroffen worden

image_pdfimage_print

PolizeiGestern abend gegen 20 Uhr wurde eine Streife der Polizei zu einem Einsatz in die Aventinstraße in Rosenheim gerufen. Grund war die Mitteilung eines aufmerksamen Bürgers, der eine lautstarke Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen beobachtet hatte. Vor Ort traf die Streife ein 15-jähriges Mädchen an, die Verletzungen im Gesicht hatte. Die Jugendliche sagte zuerst zur Polizei, sie sei von hinten durch einen unbekannten Täter überfallen worden. Bei der Abklärung des genauen Tathergangs verstrickte sich aber das Mädchen immer mehr in Widersprüche. Ihr Freund (15) …

… der auch anwesend war, wurde getrennt zum Tathergang befragt. Wie sich herausstellte, kam es zu gar keinem Überfall. Viel mehr handelte es sich um eine wechselseitige Körperverletzung der zwei beteiligten 15-jährigen Rosenheimern.

Diese hatten einen Beziehungsstreit, der mitten auf der Straße in einer körperlichen Auseinandersetzung geendet hatte. Die Beiden erwartet nun nicht nur die Anzeige wegen der wechselseitigen Körperverletzung, so die Polizei, sondern auch eine Anzeige wegen des Vortäuschens einer Straftat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.