Tragisches Unglück nach dem Herbstfest

Taxi fuhr einfach los: Jungen Mann (24) aus Österreich mitgeschleift - Finger abgetrennt

image_pdfimage_print

Polizeieinsatz in der GrostadtEin tragisches Ende nahm der Wiesnbesuch in Rosenheim für einen jungen Mann (24) aus Österreich am gestrigen Samstag. Er wollte sich nach einem Besuch auf dem Rosenheimer Herbstfest mit einem Taxi zum Bahnhof fahren lassen. Um sich nach dem Fahrpreis zu erkundigen, lehnte sich der Österreicher in die geöffnete Beifahrertüre des Taxis und stützte sich laut Polizei mit seiner linken Hand am Türrahmen des Fahrzeuges ab. Plötzlich aber fuhr der Fahrer mit dem Taxi einfach los, die Beifahrertüre fiel zu und die Hand des 24-Jährigen blieb in der Türe eingeklemmt. Trotz mehrerer verzweifelter Versuche den Taxifahrer auf die Situation aufmerksam zu machen, fuhr dieser weiter und zog den jungen Österreicher mehrere Meter mit sich, bis dieser ins Stolpern geriet und stürzte. Hierbei wurde ein Finger der linken Hand vollständig abgetrennt.
Der junge Mann wurde sofort von Ersthelfern bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreut und anschließend nach der ärztlichen Erstversorgung ins Krankenhaus verbracht.
Die Kaiserstraße musste hierfür kurze Zeit vollständig gesperrt werden.

Der Taxifahrer setzte seine Fahrt unbeirrt fort und konnte erst später ausfindig gemacht werden.

Der abgetrennte Finger wurde noch im Taxi gefunden. Er wurde mit einer entsprechenden Kühlung zu dem verletzten Österreicher ins Krankenhaus gebracht, heißt es von der Polizei.

Über den genauen Gesundheitszustand des 24-Jährigen ist bisher nichts Näheres bekannt.
Gegen den Taxifahrer wird nun wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Körperverletzung ermittelt.

Die Polizeiinspektion Rosenheim bittet dringend Zeugen des Vorfalls, sich unter 08031/200-2200 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.