Tierquälerei in Tuntenhausen

Polizei ermittelt auch wegen Jagdwilderei - Kater geriet in Schlagfalle

image_pdfimage_print

Blaulicht03Gestern am Mittwoch wurde der Polizei mitgeteilt, dass in Bichl bei Tuntenhausen ein Kater gesehen wurde, dem ein Teil des hinteren rechten Beines abgetrennt wurde. Durch eine ehrenamtliche Mitarbeiterin einer Tierschutzorganisation konnte das verwundete Tier eingefangen werden und anschließend in einer Tierarztpraxis behandelt werden. Dem Kater musste das komplette hintere rechte Bein abgenommen werden. Die Ursache war wohl eine Schlagfalle …

Nach Angaben der behandelnden Tierärztin wurde die Verletzung nicht wie anfangs vermutet durch einen Unfall mit einem Mähwerk oder ähnlichem verursacht, sondern von einer Schlagfalle.
Die Schlagfalle muss durch einen Täter im Bereich Tuntenhausen ausgelegt worden sein. Nun ermittelt die Polizei wegen Tierquälerei und Jagdwilderei.
Aufgrund der Verletzung ist darauf zu schließen, dass der Kater vor etwa 14 Tagen schon in die Schlagfalle geraten ist.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Aibling zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.