Tierarzt durch Zuchtbullen schwer verletzt

Gestern bei Traunwalchen: Veterinär wurde von 800 Kilo schwerem Tier angegriffen

image_pdfimage_print

Blaulicht03Gestern gegen 14.15 Uhr wollte ein 62-jähriger Tierarzt auf einem landwirtschaftlichen Anwesen bei Traunwalchen im Nachbar-Landkreis Traunstein eine kranke Kuh in einem Kuhstall untersuchen. Hinter der Geländerabsperrung können sich die Kühe und der Zuchtbulle frei bewegen. Als der Tierarzt über das Geländer stieg, kam plötzlich der Zuchtbulle (800 Kilo schwer) auf den Veterinär zu und wollte diesen sprichwörtlich „auf die Hörner“ nehmen. Der Zuchtbulle drückte den Tierarzt an das Geländer und …

… dieser hielt sich am Kopf des Bullen fest. Durch die wilden Kopfbewegungen des Zuchtbullen aber fiel der Tierarzt auf den harten Betonboden, so die Polizei heute am Mittwochnachmittag.

Bei dem Aufschlag erlitt der Arzt eine Hüftfraktur und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein geflogen. Der Landwirt konnte dem Veterinär nicht zu Hilfe eilen und eingreifen und musste den Vorfall mit ansehen.

Laut Auskunft des Landwirtes spielte sich der tragische Vorfall in nur wenigen Sekunden ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.