Thailands Bildungsminister Gast der FH

Rosenheim als Vorzeigebeispiel deutscher Hochschulen

image_pdfimage_print

Rosenheim – Erst Berlin, dann München und Rosenheim – diesen Reiseplan verfolgte eine Delegation des thailändischen Bildungsministers und stellvertretenden Ministerpräsidenten Phongthep Thepkanjana jetzt auf einem Kurzbesuch in Deutschland. Um sich anhand eines „Best Practice-Beispiels“ über praxisorientierte Hochschulausbildung und innovative Bautechnologien zu informieren, führte sie ihr Weg an die Hochschule Rosenheim. Prof. Heinrich Köster, Präsident der Hochschule Rosenheim, und Prof. Werner Braatz, CEO des International Office, begrüßten die weit gereisten Gäste und gaben einen Einblick in Lehre und Forschung der Hochschule.

Das Interesse der thailändischen Bildungsdelegation galt vor allem dem angewandten Projektstudium und dem deutschen Know-how im Bereich des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens. In Rosenheim nutzten sie die Gelegenheit, neue Kontakte in diesem Feld zu knüpfen und einen Einblick in die Organisation und Tätigkeiten einer führenden Ausbildungseinrichtung zu erhalten.

Im Bildungsexport und bei Hochschulkooperationen ist die Hochschule Rosenheim seit einigen Jahren erfolgreich in Asien aktiv. Zum Beispiel in Malaysia, wo die Hochschule in Kooperation mit der Universität Kuala Lumpur den weiterbildenden Masterstudiengang „Master of Engineering Technology, Green and Energy Efficient Buildings“ anbietet. Ähnliche Projekte seien durchaus auch mit Universitäten in Thailand denkbar, so das Fazit des Kennenlernens an der Hochschule Rosenheim.

Wie Technologietransfer in der Praxis aussieht, davon machten sich die Besucher anschließend ein Bild in der Nullenergiestadt in Mietraching bei Bad Aibling. Dort besichtigten sie das Solar Decathlon Haus, mit dessen Bau die Hochschule Rosenheim beim internationalen Wettbewerb Solar Decathlon Europe 2010 den weltweit zweiten Platz belegt hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.