Taxifahrer gab Gas – Mann (31) stürzte

Vorfall in der Nacht - Polizei ermittelt wegen Nötigung und Körperverletzung

image_pdfimage_print

PolizeiIn der Nacht zum heutigen Samstag wollten zwei Männer (26 und 31 Jahre) gegen Mitternacht auf der Münchener Straße in Rosenheim – auf Höhe des Salingartens – mit einem Taxi heimfahren, da sie Alkohol getrunken hatten. Einer der beiden Passanten versuchte – laut Polizei vom Samstagvormittag – ein Taxi, das die Straße mit leuchtendem Taxischild entlang fuhr, aufzuhalten. Hierzu habe der 31-Jährige gewunken und sich zudem vor das Taxi gestellt, heißt es. Der Taxifahrer habe sein Auto kurz angehalten, setzte sein Fahrzeug aber dann wieder in Bewegung, obwohl der 31-Jährige noch vor dem Taxi stand …

Der Mann wurde zurückgeschoben und musste sich auf der Motorhaube abstützen, sagt die Polizei. Bevor der 31-Jährige sich von der Fahrzeugfront entfernen konnte, gab der Taxifahrer erneut Gas, so dass der Mann ins Straucheln geriet und neben das Taxi stürzte. Selbiges sei dann beschleunigt in Richtung Brückenberg davongefahren, so die Polizei.

Der 31-Jährige zog sich bei dem Vorfall leichte Verletzungen zu. Er wurde vor Ort vom Rettungdienst behandelt.

Aufgrund der Tatsache, dass sich die beiden Rosenheimer das Kennzeichen des Taxis gemerkt und der Polizei mitteilen konnten, wurde der betreffende Fahrer im Rahmen der eingeleiteten Fahndung festgestellt. Er stellte den Sachverhalt daraufhin etwas anders da. Er habe sich durch die beiden Personen bedroht gefühlt und rechtfertigte so den Vorfall.

Laut Polizei müsse sich der Taxifahrer nun unter anderem wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung und Körperverletzung verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.