Tag der offenen Gartentür heuer im Mangfalltal

Sechs Gärten, viel Landschaft, Kultur sowie Radstrecke laden ein

image_pdfimage_print

Garten in GöttingBad Aibling/Landkreis – Der Tag der offenen Gartentüre, der traditionell am letzten Sonntag im Juni stattfindet, will Gartenfreunde in diesem Jahr ins Mangfalltal locken. Sechs Gartenbesitzerinnen und –besitzer sind bereit, die Besucher am kommenden Sonntag (30. Juni) in ihre Gärten zu lassen. Das Sachgebiet Gartenkultur und Landespflege im Landratsamt Rosenheim stellte eine passende 15 Kilometer lange Radtour zusammen.

Gartenfachberater Sepp Stein hofft auf gutes Wetter und viele gartenbegeisterte Menschen, die den Tag der offenen Gartentüre nutzen um sich zu treffen, sich kennen zu lernen und um Erfahrungen auszutauschen. Die von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffneten Gärten in den Gemeinden Bruckmühl und Bad Aibling sind vielfältig und reichen thematisch vom kleinen Wohnhausgarten mit kleinem Schwimmteich und etwas Gemüse- und Obstanbau bis zum vergleichsweise großen Garten um einen Bauernhof mit Streuobst und Hühnerhaltung. Sepp Stein spricht von normalen Gärten, die sich auch der gärtnerische Laie fachlich zumuten kann. Sie zu besichtigen, kostet im Übrigen keinen Eintritt.

Die von ihm entworfene Radtour beginnt und endet im Bruckmühler Ortsteil Götting. Startpunkt ist der Sportplatz und das Ziel das Pfarrheim. Der 15 Kilometer lange Rundkurs bietet weit mehr als die sechs zu besichtigenden Gärten. Hinzu kommen landschaftliche Höhepunkte wie der Aussichtspunkt auf dem Irschenberg und die Baumveteranen von Fehleiten und Wilparting. Kul-turelle Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die barocke Wallfahrtskirche St. Marinus und Anian in Wilparting und die Dorfkirche in Berbling mit einer Kopie des Bildes „Die drei Frauen“ von Wilhelm Leibl. Auffallend sind außerdem die zahlreichen Kapellen entlang des Weges.

Die Radtour führt über den Irschenberg. Dabei sind immerhin mehr als 200 Höhenmeter zu überwinden. Sepp Stein empfiehlt trotzdem, den steileren und kürzeren Anstieg von Götting aus zu nehmen. Der Weg führt auf einer kleinen Straße schattig durch den Wald und entlang eines Waldrandes mit großen überhängenden Buchen. Anschließend geht es abwärts bis Willing und von dort einige Kilometer entlang der Mangfall zurück nach Götting. Der ganze Weg wird mit kleinen gelben Wegweisern ausgeschildert sein. Zudem ist er in einem Flyer beschrieben, der bei den Gartenbauvereinen und bei allen Gemeinden im Landkreis erhältlich ist.

Um die Radtour, die Gärten und die Landschaft entsprechend erleben zu können, rät Sepp Stein, sich den ganzen Tag Zeit zu nehmen. An einigen Stationen gibt es Getränke sowie Kaffee und Kuchen. Außerdem laden Gaststätten zum Verweilen ein.

Der Tag der offenen Gartentüre ist im Landkreis Rosenheim zu einer festen Einrichtung geworden. Schon seit etlichen Jahren gelingt es den Gartenbauvereinen zusammen mit dem Sachgebiet Gartenkultur und Landespflege im Landratsamt Rosenheim in verschiedenen Gemeinden Gartenbesitzer zu finden, die bereit sind, ihre Gärten zu öffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.