Studenten spenden 3000 Euro

Tolle Hilfe der „Holzer“ der Hochschule Rosenheim für die Kinderkrippe „Studentenflöhe“

image_pdfimage_print

holzer

Die Spenden der Abschlussjahrgänge der „Holzer“ an der Hochschule Rosenheim – das sind die Studenten des Abschlusssemesters Holztechnik und Bau – haben Tradition. 3.000 Euro gehen dieses Jahr an die Kinderkrippe „Studentenflöhe“ in Rosenheim. Unter den neugierigen und strahlenden Augen der „Studentenflöhe“ überreichten Sixtus Hofberger, Sandrina Hoffmann und Joachim Hahn stellvertretend für alle vom Abschlusssemester einen symbolischen Scheck in Höhe von 3.000 Euro an Annette Galler, Leiterin der Kinderkrippe „Studentenflöhe“. Die Einrichtung bietet Studierenden der Hochschule die Möglichkeit, den Spagat zwischen Familie und Studium zu meistern …

… und kümmert sich während der Vorlesungen und Seminare um die ein- bis dreijährigen Sprösslinge. „Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende und bedanken uns, ganz besonders im Namen unserer Kleinen, ganz herzlich“, sagt Annette Galler. Mit dem Geld sollen neue, hochwertige Spielgeräte für den Garten angeschafft werden.

Die Spenden des Abschlusssemesters der „Holzer“, wie sie umgangssprachlich in Rosenheim genannt werden, haben inzwischen eine langjährige Tradition. Zur Finanzierung des Abschlussballs werden während des Semesters  Veranstaltungen wie zum Beispiel der Holzercup und der Bieranstich durchgeführt. Die überschüssigen Einnahmen kommen dann wohltätigen, meist hochschulnahen Projekten zugute.

Um diese Tradition zu wahren, wurde 2015 der Verein „Abschlusssemester HTB – Holztechnik und Bau e.V.“ ins Leben gerufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.