Studenten helfen dem Einzelhandel

FH erarbeitet Markenkonzept - Attraktivität des Einkaufens steigern

image_pdfimage_print

FH Rosenheim

Rosenheim – Ein nachahmenswertes Projekt: Der Einzelhandel in Rosenheim will fit für die Zukunft sein – deshalb sind jetzt Studierende der FH gefragt, die ein Konzept für Innenstadt und Aicher Park erarbeiten. In einem Kooperationsprojekt zwischen Hochschule und Stadt Rosenheim sowie führenden Vertretern des Einzelhandels entwickeln Studierende der Betriebswirtschaft derzeit ein neues Markenkonzept für den Einzelhandel.

Akteure an unterschiedlichen Standorten in Rosenheim wie City-Management, Aicher Park und die Firma Weko arbeiten im Rahmen des Studienprojekts zusammen. Ziel der Studie ist es, die Bedürfnisse der Kunden zu erheben und die Attraktivität des Einkaufens in Rosenheim aufzuzeigen. Für die Befragung der Kunden des Rosenheimer Einzelhandels hat die Hochschule eine Online-Umfrage erstellt: Einschätzungen, Wünsche, Verbesserungsvorschläge und Kritik zur Einkaufsstadt Rosenheim können sie unter www.fh-rosenheim.de/umfrage.htmläußern.

„Die Studie wurde vor dem Hintergrund konzipiert, die Einkaufs- und Erlebnisstadt Rosenheim attraktiv weiterzuentwickeln und fit für die Zukunft zu machen. Auch wenn die Rosenheimer insgesamt mit den Einkaufsgelegenheiten in ihrer Stadt sehr zufrieden sind, möchte der lokale Einzelhandel negativen Entwicklungen vorbeugen, mit denen andere Städte schon kämpfen“, so Prof. Dr. Brigitte Kölzer, wissenschaftliche Leiterin der Studie an der Hochschule Rosenheim. Dafür sei es wichtig, die Bedürfnisse der Kunden zu erfahren. „Nur so können wir für unsere Kunden den besten Service bieten“, sind sich die Projektpartner einig.

Unterstützt wird das kooperative Projekt vom Citymanagement, führenden Einzelhändlern der Rosenheimer Innenstadt, wie z. B. Karstadt, Adlmaier, Tavola sowie durch das Management von Weko und Aicher Park und der Wirtschaftsförderung der Stadt Rosenheim. Gemeinsam wollen sie in diesem einzigartigen Projekt an einem Strang ziehen, um potenziellen Kunden aufzuzeigen, wie vielseitig, umfang- und erlebnisreich das Angebot der Händler in Rosenheim ist. Studierende mit Studienschwerpunkt Marketing an der Hochschule Rosenheim führen hierzu verschiedene Analysen durch und entwickeln darauf aufbauend ein umfangreiches Marketing-Konzept für den Rosenheimer Handel.

Für die Online-Umfrage, die unter anderem auf die Kundenerwartungen an die Stadt Rosenheim, das Angebot der Einkaufsstadt sowie die Zufriedenheit der Kunden eingeht, hoffen die Studierenden auf zahlreiche Teilnehmer und Unterstützung der Rosenheimer Bürgerinnen und Bürger. Denn je höher die Beteiligung, umso aussagefähiger die Ergebnisse und präziser die Maßnahmen, die die Einzelhändler umsetzen und von denen die Kunden profitieren können.

Die Präsentation der Studienergebnisse findet im Rahmen des Tags der offenen Tür der Hochschule am 5. Juli um 15 Uhr im Raum R 0.04 der Hochschule Rosenheim statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.