Stadtführung: „Hopfen und Malz“

Ein Streifzug durch die Geschichte der Bierstadt Rosenheim

image_pdfimage_print

Hopfen+Malz Mitglieder des Fuenferl-Vereins im Floetzinger Loechl um 1915Anlässlich des Jubiläumsjahres „500 Jahre Reinheitsgebot“ bietet Stadtführer Franz Schmid eine Sonderführung zum Thema Geschichte und Geschichten rund ums Bier in Rosenheim an. Treffpunkt ist am Samstag, 30. Juli, um 14 Uhr beim „Marktfrauenbrunnen“ am Grünen Markt, Ludwigsplatz. Zwölf Brauereien hatte der mittelalterliche Markt Rosenheim. Bei einem „bierseligen“ Rundgang werden einige dieser alten Braustätten in der Innenstadt aufgesucht. Dabei …

… erfahren die Teilnehmer mehr über die Bierherstellung und deren Rohstoffe. Sie werfen einen Blick in das „Alte Sudhaus“ der Bierbichler Brauerei und in den früheren Lagerkeller der Flötzinger Brauerei, dem „Flötzinger Löchl“ – heute das „Flötzinger Bräustüberl“. Vom Ludwigsplatz führt der Weg zum Hofbräu über die Kaiserstraße – die Straße der Bäcker und Bierbrauer – zum Max-Josef-Platz. Von dort aus geht es weiter zur „Fischküche“ und zu den Lagerstätten der Rosenheimer Bierbrauer am Roßacker.

Karten werden im Vorverkauf bei der Tourist-Info Rosenheim im Parkhaus P1 am Hammerweg angeboten. Die Plätze sind auf 30 Personen limitiert. Weitere Informationen auch telefonisch unter: 08031/365-9061.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.