Speed-Dating mit der Bundespolizei

Am kommenden Freitag von 9 bis 12 Uhr in der Agentur für Arbeit

image_pdfimage_print

SONY DSC Die Bundespolizei steht vor neuen Herausforderungen. Um ihren Aufgaben auch in Zukunft gerecht zu werden, sucht sie für das Jahr 2016 Verstärkung. Rund 2.000 neue Bundespolizistinnen und Bundespolizisten sollen im kommenden Ausbildungsjahr das Bundespolizei-Team im mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienst erweitern.  Unter dem Motto „Speed-Dating mit der Bundespolizei“ haben potenzielle Bewerberinnen und Bewerber am kommenden Freitag die Chance, mit Einstellungsberatern der Bundespolizei ins Gespräch zu kommen (wir berichteten).

Interessierte können sich im Rahmen der dreitägigen bundesweiten Aktion mit Einstellungsberatern und Bundespolizisten aus ihrer Region zur Ausbildung, dem Bewerbungsprozess und den Aufstiegsmöglichkeiten bei der Bundespolizei austauschen.

Eine gute Nachricht für alle Interessierten: Für die Einstellung 2016 ist keine Mindestgröße vorgesehen. Für Bewerber mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und mindestens dreijähriger Berufserfahrung gelten Ausnahmen von den Höchstaltersgrenzen.

Zudem baut die Bundespolizei ihr Programm „Aus der Region. Für die Region“ aus. Dazu zählen derzeit der Flughafen Frankfurt/Main, der Großraum München und der Großraum Stuttgart. Hinzu kommt nun der Großraum Rheinland/Ruhrgebiet. Wer nach der erfolgreichen Ausbildung im mittleren Polizeivollzugsdienst in einer dieser Regionen arbeiten möchte und bereits dort wohnt, hat gute Chancen für eine Verwendung an diesem Standort.

Auf die zukünftigen Bundespolizisten warten, neben einer leistungsgerechten Bezahlung, ein abwechslungsreicher und verantwortungsvoller Beruf mit guten Aufstiegschancen und in der Regel die Übernahme als Beamtin oder Beamter auf Lebenszeit.

Mehr Informationen zur „Speed-Dating-Aktion“, zur Karriere bei der Bundespolizei sowie den Einstellungsbedingungen finden Sie unter: www.komm-zur-bundespolizei.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.