Schöne Geste der Gemeinde: Ehrung für Schüler

Novum bei Bürgerversammlung in Schnaitsee - Traumnote für Monika Wenzl

image_pdfimage_print

Ehrung 1„Wir wollten unseren besten Schülern in der Gemeinde einfach eine Plattform bieten, die ihren Leistungen gerecht wird“, begründete Schnaitsees Bürgermeister Thomas Schmidinger die erstmalige Durchführung der Ehrungen während der Bürgerversammlung. „Den Applaus von über 200 Besuchern haben sich die Schüler für ihren Fleiß und für ihre Noten, die allesamt eine Eins vor dem Komma haben, verdient“ so Schmidinger. Und eine ganz besondere Freude war es ihm, dass gleich drei Geschwisterpaare bei der Ehrung dabei waren …

Unser Foto oben: Bürgermeister Thomas Schmidinger ehrte Stefan Kittlaus, der an der Berufsfachschule in Altötting den Notenschnitt von 1,1 schaffte und Monika Wenzl, die an der Berufsschule II in Traunstein die Traumnote 1,0 erreichte.

Auch das hat es bisher in der Gemeinde noch nicht gegeben. Mit diesen drei Geschwisterpaaren eröffnete er auch die Ehrungszeremonie. Sabine und Sonja Anzenberger absolvierten die Landwirtschaftsschule in Töging. Melanie Gmeindl holte sich den guten Abschluss an der Berufsfachschule für Krankenpflege und ihr Bruder Tobias schloss die Realschule mit 1,5 ab. Sophia Lamprecht erreichte 1,4 an der Berufsschule in Rosenheim und ihre Schwester Verena war mit 1,8 an der Realschule in Trostberg mit dabei.

Diese Schule war am häufigsten vertreten. Isabella Deibl, Julia Dinner, Ramona Fischer, Nicole Herbst, Georg Lederer und Sabrina Wenzl holten sich dort ihre guten Noten. Weiter ehrte Schmidinger Stefan Flötzl (Berufsschule Altötting), Andreas Göttsberger und Vitus Lackmaier (beide Mittelschule Schnaitsee), Christina Hölzl (Fachschule für Heilerziehungspflege), Bernadette-Siham Huber (Berufsschule Rosenheim), Doris Kammetmacher, Matthias Nachbar, Max Randlinger, Sabrina Schuhbeck und Robert Söll (alle Berufsschule Traunstein), Magdalena Kirmaier (Elektrotechnikschule in Niedersachsen), Helena Klauser (Mittelschule Obing), Anja Kleinholzner und Julia Mühlberger (beide Berufsschule Mühldorf), Bettina Oberbauer und Julian Wimösterer (beide BOS Wasserburg), Volker Römer (FOS Altötting), Christine Wenzl (Uni Bayreuth), Manuela Ziegler (Lehramt Grundschule 2. Staatsexamen in München), und Johanna Zwingler (Gymnasium Trostberg).

Ganz besonders viel Applaus erhielten die beiden besten Schüler in der Gemeinde. Stefan Kittlaus erreichte in der Berufsfachschule in Altötting einen Schnitt von 1,1. Und noch besser machte es Monika Wenzl an der Berufsschule II in Traunstein. Für sie stand am Ende die Idealnote 1,0 im Zeugnis. Alle Schüler waren von der Gemeinde eingeladen, erhielten eine Urkunde und ein kleines Präsent zusammen mit einer Rose.

Diese Premiere ist sehr gut angekommen. So kann die Ehrung auch nächstes Jahr wieder aussehen: Für sehr gute Leistungen auch ein sehr würdiger Rahmen.

Ehrung 2

Unser Foto zeigt die geehrten Abschlussschüler mit Bürgermeister Thomas Schmidinger.

uk  ju

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.