Raubüberfall auf Drogeriemarkt

Passant nimmt Verfolgung auf: Tatverdächtiger festgenommen - Mit Messer gedroht

image_pdfimage_print

Polizeieinsatz in der GrostadtGestern am Dienstagnachmittag überfiel ein 38-jähriger Mann einen Drogeriemarkt mitten in der Rosenheimer Innenstadt – und bedrohte die Angestellten mit einem Messer! Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß, kam aber nicht weit. Weil ein Zeuge die Verfolgung aufnahm, konnte der Räuber noch auf der Flucht festgenommen werden. Tatwaffe und Beute wurden sichergestellt, die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Der 38-jährige Mann betrat gegen 15.40 Uhr einen Drogeriemarkt in der Bahnhofsstraße und nahm sich dort ein Messer aus der Auslage. Anschließend ging er zur Kasse, bedrohte die Angestellte und forderte mit vorgehaltenem Messer das in der Kasse befindliche Bargeld. Nachdem ihm die Kassiererin das Geld ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Salingarten.

Ein unbeteiligter, couragierter Zeuge, der den Überfall beobachtet hatte, informierte die Polizei und folgte dem Räuber! Nur mit dessen Hilfe war es möglich, den Täter keine fünf Minuten nach der Tat durch die eintreffenden Streifenbesatzungen widerstandslos im Salingarten festzunehmen.

Das entwendete Bargeld befand sich in einem mitgeführten Rucksack, die Tatwaffe konnte auf dem Fluchtweg aufgefunden werden.

Das Fachkommissariat der Kripo Rosenheim übernahm die weiteren Ermittlungen wegen schweren Raubes. Der 38-jährige Tatverdächtige, ein deutscher Staatsangehöriger aus dem Landkreis, wird zunächst von einem psychologischen Facharzt begutachtet und anschließend auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.