Rassistisch geprägter Überfall in der Stadt

Polizei: Fahndung nach zwei Männern und einer Frau

image_pdfimage_print

Rosenheim – Wie die Rosenheimer Polizei meldet, ist es bereits am vergangenen Sonntag zu einem rassistisch geprägten Raubüberfall in der Stadt gekommen. Gegen 23.15 Uhr sei ein Deutscher dunkler Hautfarbe von drei Personen in der Luitpoldstraße verbal und körperlich attackiert worden. Die Beschimpfungen bezogen sich eindeutig auf die Hautfarbe des Mannes, so die Polizei. Die Täter verstreuten den Inhalt seiner mitgeführten Umhängetasche zunächst auf der Straße, entwendeten 70 Euro und flüchteten zu Fuß.

Die Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet jetzt nach zwei Männern und einer Frau. Die Frau war etwa 25 Jahre alt, einen Meter 60 groß, korpulent und hatte, hellblonde, schulterlange Haare. Sie trug einen weißen Kapuzenpulli.

Die beiden Männer waren etwa 20 und 30 Jahre alt und waren beide schlank. Der 20 -Jährige war etwa einen Meter 75 groß, hatte schwarze, kurze gegelte Haare und trug eine dunkle Trainingsjacke mit Kapuze. Der 30-Jährige war etwa einem Meter 80 groß, trug einen Oberlippenbart und hatte dunkle, Nackenlange Haare, er war mit einer Jeansjacke und einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.