Radfahrer von Lkw überfahren

Auf der B15: 70-Jähriger kann verletzt unter Fahrzeug hervorkriechen

image_pdfimage_print

Polizeieinsatz in der GrostadtGegen 15.30 Uhr ereignete sich gestern ein Verkehrsunfall auf der B15 in Westerndorf/St. Peter, bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde. Der 36-jährige Lenker eines Lkw mit Anhänger musste kurz vor der dortigen Fußgängerampel verkehrsbedingt bremsen und warten. Zu dieser Uhrzeit herrschte dort zähflüssiger Verkehr. Ein kurz vorher neben ihm radelnder Fahrradfahrer überholte ihn und fuhr vor dem LKW in die Mitte der Fahrbahn ein. Ob er die Straßenseite wechseln wollte oder einfach in der Mitte fahren wollte, ist bis dato unklar. Der Lkw-Fahrer sah den Mann nicht und gab beim Anfahren Gas, so dass …

…er den Radler einholte und überfuhr. Der 70-jährige Fahrradfahrer stürzte und kam mit seinem Rad unter dem LKW zum Liegen. Nachdem der Lkw-Fahrer den Anstoß bemerkte und sofort bremste, konnte der Radler selbständig unter dem Fahrzeug hervorkriechen.

Er erlitt diverse Prellungen und Schürfwunden sowie laut erster Diagnose durch den Notarzt ein gebrochenes Schlüsselbein und eine Quetschung der Hand. Glücklicherweise wurde er nicht noch schwerer verletzt.

Sein Fahrrad war völlig demoliert.

Der Mann wurde ins Klinikum Rosenheim verbracht. Den Lkw-Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung. Ob er den Fahrradfahrer wirklich nicht gesehen hat, muss noch ermittelt werden, ist jedoch auf Grund der starken Sonneneinstrahlung wahrscheinlich. Die Fahrbahn musste kurzzeitig halbseitig gesperrt werden, es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.