Preise für Immobilien ziehen kräftig an

Kaufpreisübersichten 2012 für Wohnimmobilien

image_pdfimage_print

Rosenheim – Im Zeitraum 2010 bis 2012 ist es im Stadtgebiet Rosenheim zu einem kräftigen Preisanstieg bei Wohnimmobilien gekommen. Das ergibt sich aus den Kaufpreisübersichten des Gutachterausschusses für Grundstückwerte bei der Stadt Rosenheim, die jetzt vorgelegt wurden.

Aus den Auswertungen der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses geht hervor, dass der Preisanstieg bei neuen Doppelhaushälften und Reihenendhäusern im Zeitraum 2010 bis 2012 rund 20 bis 25 Prozent betrug. Die Kaufpreisübersichten beziehen sich jeweils auf den durchschnittlichen Preis je m² Wohnfläche.

Für neue Wohnungen in kleinen Häusern (max. 6 Wohneinheiten) wurden im Jahr 2012 rund 10 bis 20 Prozent höhere Preise gezahlt als im Jahr 2010.

Der Preisanstieg für neue Wohnungen des Geschosswohnungsbaus lag außerhalb der Innenstadt- und Innenstadtrandlagen im Betrachtungszeitraum bei rd. 20 bis 28%, bei Wohnungen mit mehr als 100 m² Wohnfläche im selben Zeitraum bei sehr geringer Anzahl von Kauffällen bei rund 35%.

Die Preise für maximal 10 Jahre alte wiederverkaufte Wohnungen waren 2012 gegenüber 2011 weitgehend stabil, nach einem Preisanstieg von bis zu rund 20% von 2010 auf 2011. Für ältere wiederverkaufte Wohnungen (älter als 10 Jahre und maximal 65 Jahre alt) wurde 2012 zwischen rd. 3 und 20 Prozent mehr gezahlt als 2011.

„Rosenheim ist Bestandteil der dynamisch wachsenden Europäischen Metropolregion München. Deshalb ist auch in unserer Stadt die Nachfrage nach Wohnimmobilien seit etlichen Jahren erkennbar gestiegen. Dem steht eine relativ geringe Anzahl an Angeboten gegenüber, wodurch der Markt für Wohnimmobilien in Rosenheim relativ eng ist. Es ist eine marktwirtschaftliche Gesetzmäßigkeit, dass in einer solchen Situation zwangsläufig die Preise nach oben gehen“, so Wirtschaftsdezernent Thomas Bugl.

Die Kaufpreisübersichten 2012 des Gutachterausschusses sind bei dessen Geschäftsstelle oder über das Internet (http://www.rosenheim.de/willkommen/aemter-und-dienststellen/gutachterausschuss.html) kostenfrei erhältlich.

Interessierte wenden sich bitte an: Geschäftsstelle des Gutachterausschusses, Königstraße 13, 83022 Rosenheim; Tel. 08031/365-1621; Fax 08031/365-2095; E-Mail: gutachterausschuss@rosenheim.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.