Polizei: Einbrecher mit Brachialgewalt

Wirtshaus heimgesucht und Automaten geknackt - Mehrere Tausend Euro Schaden

image_pdfimage_print

Silhouette of hooded man or hooliganWie die Polizei erst am heutigen Freitag meldet, knackten Unbekannte mehrere Spielautomaten bei einem Einbruch in ein Rosenheimer Wirtshaus in der Nacht auf vergangenen Dienstag. Die Ermittler der Kripo hoffen jetzt auf Zeugenhinweise, weil der oder die Täter bei dem Einbruch erheblichen Lärm verursacht haben müssen. Ein Angestellter hatte am nächsten Morgen den Einbruch in das Wirtshaus in der Wittelsbacherstraße bemerkt. Beamte des Kriminaldauerdienstes übernahmen vor Ort die ersten Ermittlungen. Sie stellten fest, dass der oder die Täter eine rückwärtige Türe mit Brachialgewalt aufgehebelt hatten …

… und so in die Gasträume gelangt waren. Drinnen wurden mehrere Geldspielautomaten aufgebrochen und aus ihnen das Spielgeld entnommen. Den Auswertungen zufolge muss der Einbruch gegen 3 Uhr morgens stattgefunden haben. Der angerichtete Sachschaden an den Automaten und der Eingangstüre summiert sich auf mehrere Tausend Euro.

Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat den Fall inzwischen übernommen. Die Ermittler hoffen, dass Anwohner oder Passanten der Polizei vielleicht Hinweise geben können. Denn der oder die Einbrecher müssen beim Aufbrechen von Eingangstür und Spielautomaten erheblichen Lärm verursacht haben.

  • Wer hat in den frühen Morgenstunden des Dienstag, 27. Januar, gegen 3 Uhr im Bereich der Wittelsbacherstraße / Aventinstraße verdächtige Beobachtungen gemacht oder verdächtige Geräusche gehört?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2000.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.