Ohne Schein, aber mit 4,22 Promille!

Extrem-Trunkenheitsfahrt gestern mit Unfall - Polizei holt Polen aus dem Bett

image_pdfimage_print

Innenminister Herrmann stellt neue Sicherheitsausstattung der Polizei und neue Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeisterei vor Foto: 10nach8 / Grundmann 23.07.2008Gestern am Sonntag gegen 16.20 Uhr kam es in Bruckmühl zu einer Extrem-Trunkenheitsfahrt mit anschließendem Verkehrsunfall. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer – einem 40-jährigen Polen – ergab einen Wert von 4.22 Promille! Weitere Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Mann erst vor kurzem wegen eines ähnlichen Falles seinen Führerschein abgeben musste und somit nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Da der 40-Jährige Selbstmord-Absichten äußerte, wurde er einstweilig im ISK Wasserburg untergebracht.

Der Pole, der seit mehr als zehn Jahren in Deutschland lebt, befuhr mit seinem Pkw die Straße am Eichpold in nördliche Richtung. Dort stieß das Auto mit einem am rechten Fahrbahnrand parkenden Anhänger zusammen.
Durch den Aufprall wurde die komplette vordere, rechte Seite des Pkw massiv beschädigt. Mit plattem Reifen und herunterhängender Stoßstange flüchtete der Pole in dem Pkw in östliche Richtung.
Durch mehrere Hinweise aus der Bevölkerung konnte der Fahrer schließlich zu Hause, in seinem Bett liegend, angetroffen werden. Der Pkw parkte vor seiner Haustüre.

Ab 3,0 Promille gelangt man übrigens eigentlich laut Experten in ein Lähmungsstadium mit Bewusstlosigkeit und schwachem Atem. Das Leben ist in Gefahr. Alkoholforscher sagen: Sind Personen an regelmäßigen Alkoholkonsum gewöhnt, haben sie meistens eine Toleranz entwickelt. Dann treten die genannten Symptome erst später ein.

Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Die Polizei heute am Montagvormittag: Wenn Sie den Mann haben fahren sehen oder weitere Erkenntnisse zur Tat geben können, melden Sie sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Aibling unter 08061/9073-0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.