Mutter verkauft Marihuana an eigenen Sohn

Kradfahrer (22) ohne Schein, aber mit Drogen unterwegs - Strafverfahren

image_pdfimage_print

Innenminister Herrmann stellt neue Sicherheitsausstattung der Polizei und neue Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeisterei vor Foto: 10nach8 / Grundmann 23.07.2008Die Polizei kontrollierte gestern gegen 15 Uhr einen 22-jährigen Kradfahrer in einem süd-östlichen Stadtteil von Rosenheim. Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Zudem stand der 22-Jährige unter dem Einfluss von Drogen, heißt es weiter. Ein durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht, da dieser positiv auf Marihuana verlief. Bei dem jungen Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ferner sei bei ihm eine geringe Menge an Marihuana aufgefunden worden. Die Polizisten fanden dann heraus, dass der 22-Jährige das Marihuana nachweislich von seiner Mutter geldlich erworben hatte …

Noch gestern wurde deren Wohnung durchsucht. Die 51-Jährige war geständig. Auch hier fanden die Beamten eine geringe Menge an Marihuana, heißt es. Gegen die Mutter wird nun wegen illegalen Besitzes und des Handelns mit Betäubungsmitteln ermittelt.

Den 22-Jährigen wiederum erwarten ebenfalls mehrere Strafverfahren. Unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr infolge berauschender Mittel, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie ein Verfahren wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.